Borussia Mönchengladbach

Farke will mehr Tempo im Gladbach-Kader

Daniel Holfelder
Daniel Farke
Daniel Farke / Marc Atkins/GettyImages
facebooktwitterreddit

Nach einer enttäuschenden Saison unter Adi Hütter will Borussia Mönchengladbach mit dem neuen Trainer Daniel Farke wieder bessere Zeiten erleben. Damit das gelingt, fordert Farke neue Spieler, die vor allem viel Tempo mitbringen müssen.


Das berichtet die Bild-Zeitung. Demnach hat Farke gegenüber Sportdirektor Roland Virkus deutlich gemacht, dass es dem Kader der Borussia an Schnelligkeit mangelt. Diesen Befund belegt auch die Statistik. In der vergangenen Spielzeit gehörten mit Breel Embolo und Marcus Thuram lediglich zwei Spieler zu den 100 schnellsten Bundesliga-Profis. Embolo landete auf Platz 53. Thuram, der die Gladbacher wohl verlassen wird, belegte Rang 57.

Im Vergleich dazu kann etwa Bayer Leverkusen ganze sieben Akteure vorweisen, die schneller waren als der beste Gladbacher Embolo. Stuttgart (sechs Spieler) sowie die Bayern und der VfL Bochum mit jeweils fünf Spielern liegen ebenfalls weit vor der Borussia.

Doch nicht nur in puncto Geschwindigkeit haben die Fohlen Nachholbedarf. Auch die Gesamt-Laufleistung des Teams ließ 21/22 zu wünschen übrig. "Die Laufwerte kann man statistisch belegen: Was den Laufumfang angeht, waren wir die zweitschlechteste Mannschaft der Liga. Daran gilt es zu arbeiten, das ist die Basis für ein gutes Fußballspiel", legt Roland Virkus den Finger in die Wunde. Für den Eberl-Nachfolger geht es nun darum, dieses Defizit durch entsprechende Transfers zu beheben.

Allein mit neuen Spielern wird das aber nur bedingt gelingen. Vor allem die Spieler, die vergangene Saison schon im Kader waren, müssen in diesem Bereich ebenfalls zulegen.


Folge 90min auf Instagram, Twitter und YouTube:

Instagram: @90min_de
Twitter: @90min_DE
YouTube: 90min DE

Alle News zu Gladbach bei 90min:

Alle Gladbach-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit