90min
Eintracht Frankfurt

Bobic bestätigt bevorstehenden Jovic-Transfer: "Bald wieder bei uns"

Jan Kupitz
Jan 12, 2021, 8:46 PM GMT+1
Luka Jovic jubelt bald wieder für die Eintracht
Luka Jovic jubelt bald wieder für die Eintracht | Chris Brunskill/Fantasista/Getty Images
facebooktwitterreddit

Nachdem am frühen Dienstagabend mehrere Medien übereinstimmend berichtet hatten, dass Luka Jovic unmittelbar vor einer Rückkehr zu Eintracht Frankfurt steht, hat sich Sportvorstand Fredi Bobic im Rahmen des DFB-Pokalspiels bei Bayer Leverkusen zum aktuellen Stand des Deals geäußert.

Vor dem Pokalspiel gegen Leverkusen gab Bobic bekannt, dass die aktuellen Medienberichte zutreffen und Jovic in Kürze in der Bankenmetropole aufschlagen wird: "Luka Jovic steht vor einer Leihe zu uns bis zum Sommer. Wir müssen noch ein paar Themen bearbeiten - den Medizincheck zum Beispiel. Wenn alles passt, ist er bald wieder bei uns."

Laut Bild könnte der Deal schon am morgigen Mittwoch fix eingetütet und die Verträge unterschrieben werden. Real Madrid wird demnach den Großteil des Gehalts weiter übernehmen.

"Wir sind sehr, sehr glücklich, dass wir eine gute Partnerschaft mit Real Madrid haben. Und in den letzten Tagen hat die Möglichkeit bestanden, da hat es sich abgezeichnet, dass es möglich sein wird, dass wir Luka zurückbekommen", führte Bobic bei Sky aus. "In der Covid-Zeit sind Transfers nicht so einfach, aber er wird zeitnah in Frankfurt aufschlagen."

Gefragt, ob sich aus der Leihe auch ein langfristiger Verbleib am Main entwickeln könnte, sagte Bobic: "Wir denken erstmal alle bis zum Sommer und ich denke, das ist in Pandemiezeiten auch richtig so und verantwortungsvoll. Was im Sommer ist, überdenken wir dann alles, wenn wir sehen, wie sich die Situation so darstellt. Aber es geht erstmal nur um die Rückrunde und wir sind sehr glücklich, dass wir Luka zurückhaben. Es sind nur noch Kleinigkeiten zu klären und der Transfer ist fast in trockenen Tüchern. Aber erst muss noch der Medizincheck absolviert werden, ehe der Transfer bestätigt wird."

facebooktwitterreddit