90min
facebooktwitterinstagramyoutuberss

Blaise Matuidi wechselt in die USA

Blaise Matuidi
Blaise Matuidi verlässt Juventus | Jonathan Moscrop/Getty Images

Blaise Matuidi wird Juventus Turin in diesem Sommer verlassen und in die USA wechseln. Der Franzose hat sich mit Inter Miami auf einen Wechsel geeinigt.

Der Kader-Umbruch bei Juventus, der nach einer insgesamt durchwachsenen Saison und dem Trainerwechsel hin zu Andrea Pirlo unausweichlich war und ist, nimmt konkrete Züge an. Blaise Matuidi wird der erste Abgang der Alten Dame sein.

Transferexperte Fabrizio Romano berichtet, dass der Wechsel des Mittelfeldspielers zu Inter Miami ein "done deal" ist. Der Medizincheck wurde bereits anberaumt, die beiden Klubs sind sich ebenfalls einig.

Beim neuen Verein von Eigentümer und Superstar David Beckham wird Matuidi der erste große Name sein - bislang spielen dort größtenteils unbekannte Akteure.

In der vergangenen Saison kam Matuidi, der 2017 von PSG zu den Bianconeri gewechselt war, zwar auf 35 Einsätze in der Serie A, unverzichtbar war der 33-Jährige aber längst nicht. Nun muss der Franzose Platz für neue und jüngere Kräfte machen - zudem wird durch Matuidis Abgang eine hübsche Summe auf der Gehaltsliste der Juve frei.