90min

Bielefeld unterliegt Leverkusen trotz Hradecky-Lachnummer | Spielbericht und Reaktionen

Nov 21, 2020, 5:53 PM GMT+1
FBL-GER-BUNDESLIGA-BIELEFELD-LEVERKUSEN
Leverkusen konnte die drei Punkte mitnehmen | INA FASSBENDER/Getty Images
facebooktwitterreddit

Am Samstag empfing Aufsteiger Arminia Bielefeld die formstarke Elf von Bayer Leverkusen. Obwohl sich Bayers Schlussmann Hradecky einen spektakulären Fauxpas leistete, nahm die Werkself drei Punkte von der Alm mit.

Tore: 0:1 Bailey (27.), 1:1 Hradecky (47. / Eigentor), 1:2 Dragovic (88.)

Bielefeld ohne Chance - Bailey löst den Knoten

Die Werkself gab von Beginn an ein gutes Bild ab, doch liefen die meist zu kompliziert gespielten Angriffe der Leverkusener lange ins Leere. Nach einer halben Stunde konnte Bailey dann endlich für die Führung der Gäste sorgen, als er sich unnachahmlich in den Strafraum tankte und verwandelte.

Kurz darauf hätte es allerdings Elfmeter für Bielefeld geben müssen, doch nach Foul von Sinkgraven an Doan an der Strafraumgrenze verzichten Schiedsrichter Brych und sein VAR auf einen Pfiff.

Auch danach war Leverkusen überlegen und die Arminia kam kaum einmal vielsprechend zu eigenen Offensivaktionen. Die Gäste-Führung zur Pause war hochverdient.

Hradecky mit Slapstick - Dragovic holt den Dreier

Nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff glich Bielefeld jedoch überraschend aus - unter spektakulärer Mithilfe von Leverkusens Torwart Hradecky. Der Schlussmann hatte sich einen Rückpass von Sinkgraven selbst ins Tor gelegt.

In der Folge zeigte sich Leverkusen verunsichert und Bielefeld schnupperte an der Führung. Doch als sich alle schon mit dem 1:1 abfinden wollten, staubte Dragovic zum letztlich verdienten 2:1-Endstand für die Werkself ab.

facebooktwitterreddit