Arminia Bielefeld

Bericht: Uli Forte wird neuer Trainer in Bielefeld

Daniel Holfelder
Uli Forte
Uli Forte / Valeriano Di Domenico/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die Trainersuche bei Arminia Bielefeld hat offenbar ein Ende. Uli Forte soll auf der Alm übernehmen.


Das berichten die Schweizer Nachrichtenportale nau.ch und Blick. Forte war in der abgelaufenen Saison beim Schweizer Zweitligisten Yverdon-Sport tätig und erreichte in der mit zehn Mannschaften besetzen Liga den achten Tabellenplatz. Yverdon, das vor der Saison in die zweite Liga aufgestiegen war, hatte den 48-Jährigen nach drei Startniederlagen als Nachfolger von Jean-Michel Aeby verpflichtet. Im Anschluss war es Forte, der zuvor
bei Young Boys Bern, Grasshopper-Club Zürich, dem FC St. Gallen und beim FC Zürich arbeitete, rasch gelungen, das Team zu stabilisieren und zum Klassenerhalt zu führen.

Bei Yverdon Sport ist der Italiener, der in der Schweiz geboren wurde und sechs Sprachen spricht, am Freitagabend freigestellt worden. Im Februar hatte bereits Fortuna Düsseldorf Interesse an Forte bekundet. Obwohl der Schweizer Trainer des Jahres 2013 immer betont hatte, dass ein Engagement in Deutschland sein Ziel sei, sagte er der Fortuna ab und entschied sich für einen Verbleib in Yverdon.

Die Arminia hat die Meldungen aus der Schweiz bislang nicht bestätigt. Die Ostwestfalen hatten sich im April von Frank Kramer getrennt und den etatmäßigen Torwarttrainer Marco Kostmann als Interimslösung präsentiert. Kostmann gelang es jedoch nicht, den Abstieg aus der Bundesliga zu verhindern.


Folge 90min auf Instagram, Twitter und YouTube:

Instagram: @90min_de
Twitter: @90min_DE
YouTube: 90min DE

Alle News zu Arminia Bielefeld hier bei 90min:

Alle Arminia-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit