Bericht: Rouven Schröder vor Wechsel zu RB Leipzig

Simon Zimmermann
Rouven Schröder soll vor einem Engagement bei RBL stehen
Rouven Schröder soll vor einem Engagement bei RBL stehen / Christof Koepsel/GettyImages
facebooktwitterreddit

Nach seinem Rücktritt auf Schalke bahnt sich eine Bundesliga-Rückkehr von Rouven Schröder an. Schröder soll Max Eberl bei RB Leipzig als Sportdirektor unterstützen.


"Es kann sein, dass wir noch eine Person dazu holen", erklärte Max Eberl zuletzt gegenüber RBLive. Nachdem mit Oliver Mintzlaff, Christopher Vivell und Florian Schulz die alte sportliche Führung Leipzig verlassen hat, denkt der neue Sportchef über personelle Unterstützung nach.

Kommen soll ein Sportdirektor. Bei der Suche hat Eberl längst einen Favoriten ausgemacht: Rouven Schröder. Ende Oktober 2022 hatte der 47-Jährige dieses Amt beim FC Schalke überraschend niedergelegt. Nun könnte er schnell wieder auf die Bundesliga-Bühne zurückkehren.

Leipzig müsste Schalke für Schröder eine Ablöse zahlen

Wie der MDR am Donnerstag berichtet, scheint die Verpflichtung von Schröder "nur noch eine Frage der Zeit zu sein". Eberl wollte Schröder im vergangenen Jahr bereits als Nachfolger nach Gladbach lotsen. Nun könnten die beiden in Leipzig bald Seite an Seite arbeiten.

Allerdings hätte Ex-Klub Schalke dabei noch ein gehöriges Wörtchen mitzureden. Schröders Vertrag bei den Knappen ruht lediglich, ist aber noch bis 2024 gültig. Entsprechend müsste Leipzig für den 47-Jährigen eine Ablöse zahlen. Aber das kennt man bei RBL ja schon von der Verpflichtung von Max Eberl...


Alles zur Bundesliga bei 90min

facebooktwitterreddit