Bericht: Jerome Boateng führt konkrete Gespräche mit Serie-A-Klub

  • Boateng seit Sommer 2023 vereinslos
  • Konkrete Gespräche mit Serie-A-Schlusslicht?
  • Verteidiger könnte mit Ex-Bayern-Legende zusammenarbeiten

Jerome Boateng ist weiter ohne Klub
Jerome Boateng ist weiter ohne Klub / Stefan Matzke - sampics/GettyImages
facebooktwitterreddit

Findet Jerome Boateng endlich eine neue Aufgabe? Eine heiße Spur des vereinslosen Verteidiger soll in die Serie A zum Ribery-Klub führen.

Seit seinem Vertragsende bei Olympique Lyon im vergangenen Sommer ist Jerome Boateng ohne Verein. Der 35-jährige Innenverteidiger trainierte im Herbst 2023 zwar bei Ex-Klub FC Bayern mit, der Rekordmeister verzichtete - trotz Personalnot in der Defensive - aber auf eine Verpflichtung. Im Anschluss kamen kurzzeitig Gerüchte über einen Wechsel zu Bundesliga-Neuling 1. FC Heidenheim auf.

Am Ende blieb Boateng vereinslos - und ist das auch Mitte Januar weiterhin. Das könnte sich aber zeitnah ändern. Der italienische Transferexperte Gianluca Di Marzio berichtet jedenfalls, dass Boateng aktuell Gespräche mit Serie-A-Klub US Salernitana führt. Dorthin wechselte schon Franck Ribery nach seiner Ära beim FCB. Der Franzose arbeitet nach dem Ende seiner aktiven Karriere als Techniktrainer für das Tabellenschlusslicht der italienischen Liga.

Di Marzio berichtet, dass Geschäftsführer Walter Sabatini seinem Trainer Filippo Inzaghi für die Rückrunde einen Topspieler mit großer Erfahrung zur Verfügung stellen möchte. Der Rückstand auf das rettende Ufer beträgt derzeit sechs Punkte. Die Gespräche mit Boateng sollen bereits sehr konkret sein. Zeitnah werde sich entscheiden, ob ein Transfer machbar ist.

Nach Stationen in der Bundesliga, Premier League und der Ligue 1 würde Boateng in die vierte der fünf europäischen Topligen wechseln. Der Weltmeister von 2014 hatte zuletzt stets betont, dass er seine Karriere noch nicht beenden möchte.


Weitere Transfernews & -gerüchte lesen:

feed