Bericht: Hoffenheim hat Benfica-Verteidiger an der Angel

  • Jurasek in Lissabon nur Reservist
  • Leihe zur TSG möglich
  • Skov vor Absschied?

David Jurasek
David Jurasek / Juan Manuel Serrano Arce/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die TSG Hoffenheim könnte noch im Januar auf dem Transfermarkt aktiv werden: David Jurasek von Benfica Lissabon soll das neue Transferziel sein.

Seit längerer Zeit ist die Linksverteidigerposition die wohl größte Baustelle im Kader der TSG Hoffenheim. Diese Lücke könnte nun mit der Verpflichtung von David Jurasek gefüllt werden. Laut kicker soll die TSG am Spieler von Benfica Lissabon dran sein.

Aufgrund des langfristigen Vertrags bis 2028 sei ein Leihgeschäft die wahrscheinlichste Option. Eine Einigung zwischen beiden Vereinen stehe aber noch aus.

Seit seinem Wechsel im Sommer von Slavia Prag, der Benfica stolze 14 Millionen Euro kostete, läuft es für den Tschechen nicht wie erhofft: Jurasek stand in lediglich zwölf Pflichtspielen auf dem Feld, davon sogar nur drei Mal in der Startelf. Trainer Roger Schmidt setzt auf der linken Seite lieber auf den Brasilianer Morato. Mit Juan Bernat steht dem deutschen Coach ein weiterer Linksverteidiger zur Verfügung.

Vertragsende im Sommer: Wird Skov noch im Januar verkauft?

Seit dem Abgang von Angelino wurde die Lücke, die bei den Kraichgauern im Sommer auf der Linksverteidigerposition entstanden ist, nicht gefüllt. Auf der linken Seite mussten daher zuletzt die eigentlichen Offensivspieler Marius Bülter und Robert Skov aushelfen.

Bei einer Leih-Verpflichtung von Jurasek könnte es laut kicker auch zu einem Abgang von Skov kommen. Da der Vertrag des Dänen im Sommer ausläuft und es bislang noch zu keiner Einigung kam, wäre nun der letzte Zeitpunkt, noch eine Ablöse zu generieren.


Weitere Transfer-News lesen:

feed