Hertha BSC

Bericht: Hertha hat französischen Sturmtank im Visier

Christian Naß
Ludovic Ajorque
Ludovic Ajorque / Eurasia Sport Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die Saison von Hertha BSC war eine zum Vergessen. Mit Mühe und Not konnte die Alte Dame die Klasse halten. Dieses Szenario soll sich in der kommenden Saison nicht wiederholen. Daher laufen die Personalplanungen bereits auf Hochtouren. Ein Franzose hat es der Hertha dabei besonders angetan.


Ludovic Ajorque von Racing Straßburg soll dem Sturm der Berliner neues Leben einhauchen. Le10Sport berichtet darüber, dass die Hertha ein Auge auf den Sturmtank geworfen hat.

Für Fredi Bobic, Herthas Sport-Geschäftsführer, ist Ajorque kein Unbekannter. Bereits 2019, in seiner Funktion bei Eintracht Frankfurt, wollte er den Franzosen nach Deutschland lotsen.

Der 28-Jährige kam in der abgelaufenen Saison zu 36 Einsätzen in der Ligue 1. Dabei erzielte er zwölf Tore und bereite acht weitere Treffer vor. Der Vertrag des Angreifers in Straßburg läuft noch bis zum Sommer 2024. Somit müsste die Hertha für Ajorque vermutlich eine Ablöse im zweistelligen Millionenbereich auf den Tisch legen.

Zusätzlich gibt es beim Hauptstadtklub derzeit ein Überangebot im Sturm. Durch die Leih-Rückkehrer Krzysztof Piatek, Daishawn Redan und Jessic Ngankam stehen aktuell sechs Stürmer im Kader der Berliner.

Ohne Abgänge wird daher eine Verpflichtung von Ajorque nicht möglich sein.


Alle News zur Hertha bei 90min:

Alle Hertha-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit