90min

Bericht: Gladbach und Wolfsburg mit Interesse an Schweden-Youngster Aimar Sher

Nov 29, 2020, 5:57 PM GMT+1
Aimar Sher (r.) soll das Interesse aus der Bundesliga geweckt haben
Aimar Sher (r.) soll das Interesse aus der Bundesliga geweckt haben | David Lidstrom/Getty Images
facebooktwitterreddit

Borussia Mönchengladbach und der VfL Wolfsburg sollen unter den Interessenten am schwedischen Talent Aimar Sher sein. Der 17-jährige Mittelfeldspieler steht aktuell bei Hammarby IF unter Vertrag. Wie konkret das Interesse der Bundesligisten ist, bleibt aktuell noch schwer einzuschätzen. Die Konkurrenz dürfte jedenfalls groß sein.

Aimar Sher, ein Name, den hierzulande wohl (noch) keiner kennt. Auf dem Scouting-Zettel von Borussia Mönchengladbach und dem VfL Wolfsburg scheint der 17-jährige Schwede aber ziemlich weit oben zu sein.

Zumindest, wenn man einem Bericht des schwedischen Online-Portals football direkt Glauben schenkt. Das berichtet, dass der defensive Mittelfeldspieler von Hammarby in Europa ziemlich viel Aufmerksamkeit bekommt. Vor allem AZ Alkmaar scheint großes Interesse an Sher zu bekunden. Schon im Winter könnte der Eredivisie-Klub aus den Niederlanden einen Vorstoß wagen, heißt es. Als Ablöse werden rund drei Millionen Euro ins Spiel gebracht.

Sher auf dem Zettel von Klubs aus ganz Europa

Allerdings sollen auch andere Klubs auf Sher aufmerksam geworden sein. Das Portal beruft sich hierbei auf Informationen der norwegischen Online-Zeitung Nettavisen. Demzufolge sind auch Gladbach und Wolfsburg an einem Transfer interessiert. Dazu wird Brighton aus der Premier League genannt, sowie Rennes und Lyon aus der Ligue 1.

Kurz vor Weihnachten wird Sher 18 Jahre alt. Bei Hammarby hat er sich in dieser Saison zu einem festen Bestandteil der Profis entwickelt. 18 Partien in der schwedischen Liga hat Sher 2020 absolviert, sieben Mal stand er dabei in der Startelf. Die Einsätze von Beginn an häuften sich zuletzt für den noch 17-Jährigen.

Wie nah sind Gladbach und Wolfsburg an Sher dran?

Wie glaubwürdig die Quellen sind, ist schwer einzuschätzen. Klar scheint, dass Sher durchaus Interesse aus größeren Ligen hervorgerufen hat. Möglich auch, dass Gladbach und Wolfsburg den Youngster gescoutet und auf dem Zettel haben. Wie heiß die Spuren an den Niederrhein und der Autostadt wirklich sind, kann man bislang aber noch nicht seriös einschätzen. Der 17-Jährige wäre mit Sicherheit ein interessanter Spieler für die Zukunft, der für beide Klubs ein Perspektiv-Transfer wäre. Mit rund drei Millionen Euro Ablöse wäre Sher auch für beide erschwinglich.

facebooktwitterreddit