90min

Bericht: Dominik Szoboszlai auch beim BVB und dem FC Bayern im Gespräch

Christian Gaul
Nov 15, 2020, 3:01 PM GMT+1
Dominik Szoboszlai ist heiß umworben
Dominik Szoboszlai ist heiß umworben / ATTILA KISBENEDEK/Getty Images
facebooktwitterreddit

Nicht erst seitdem Dominik Szoboszlai die Ungarn mit seinem Treffer in der Nachspielzeit im Playoff-Finale gegen Island zur EM schoss, steht der 20-Jährige Offensivspieler von RB Salzburg auf dem Zettel der europäischen Top-Klubs.

Nach Medienberichten sollen auch
Borussia Dortmund und der FC Bayern an einer Verpflichtung des Talentes interessiert sein.

Kurz vor Schluss glichen die Ungarn gegen Island im Playoff-Finale aus, doch eine Verlängerung gab es nicht mehr. Der 20-Jährige Überflieger Dominik Szoboszlai nahm sich nämlich in der Nachspielzeit die Kugel und nachdem er durch die isländische Hälfte marschierte, nagelte er den Ball über den Innenpfosten zum ungarischen Sieg und damit der EM-Teilnahme in die Maschen.

Doch nicht erst seit diesem Auftritt haben die europäischen Top-Klubs den jungen Mann im Blick. Der obligatorische Weg von Salzburg nach Leipzig könnte ausbleiben, denn die Konkurrenz ist groß - auch innerhalb der Bundesliga.

Halbe Premier-League und die deutsche Elite hinter Szoboszlai her

Nach Informationen von 90min ist die halbe Premier League an Szoboszlai dran, besonders Arsenal, das schon im letzten Sommer kurz vor einer Einigung stand, Liverpool und Manchester United hoffen auf eine Verpflichtung im nahenden Winter.

Zudem rechnen sich Real Madrid, der FC Barcelona und Paris St. Germain Chancen auf den Ungarn aus - an Interessenten mangelt es also nicht. Dabei kann Szoboszlai die Salzburger für eine festgeschriebene Summe von rund 23 Millionen Euro verlassen - demnach liegt er auch im Preisbereich der Bundesliga-Größen.

Von Salzburg nach Leipzig oder doch etwas Größeres?
Von Salzburg nach Leipzig oder doch etwas Größeres? / DeFodi Images/Getty Images

Somit ist es kein Wunder, dass neben den Leipzigern auch der BVB und der FC Bayern mehr als ein Auge auf den Ungarn geworfen haben.

Bei den Bayern wird ein Thomas Müller nicht jünger und der deutsche Rekordmeister konnte sich jüngst in der Champions League gegen Salzburg vor Ort von den Qualitäten des offensiven Mittelfeldspielers überzeugen.

Beim BVB sind Julian Brandt und Thorgan Hazard, die ähnliche Spielertypen wie Szoboszlai sind, aktuell in der Krise und fraglich ist, ob sich die beiden aus dieser befreien.

Beide deutschen Spitzenklubs könnten also von einer Verpflichtung profitieren, auch wenn Leipzig nach wie vor als erster Ansprechpartner für einen Wechsel gilt.

facebooktwitterreddit