90min
Transfer

Bericht: BVB und Milan buhlen um Abwehr-Youngster Kamil Piatkowski

Jan 26, 2021, 4:27 PM GMT+1
Kamil Piatkowski im Trikot von Rakow Czestochowa
Kamil Piatkowski im Trikot von Rakow Czestochowa | PressFocus/MB Media/Getty Images
facebooktwitterreddit

Borussia Dortmund scheint mal wieder einen talentierten Polen auf der Liste zu haben. Der BVB zeigt offenbar Interesse an Abwehr-Youngster Kamil Piatkowski und plant laut polnischen Medien ein Angebot für den 20-Jährigen abzugeben. Konkurrenz kommt vom Tabellenführer der Serie A.

Dem BVB könnte im Sommer ein kleiner Personal-Umbruch bevorstehen. Vieles wird dann davon abhängen, ob Schwarz-Gelb in der Königsklasse vertreten ist. So oder so, die Verantwortlichen halten weiter Ausschau nach potenziellen Verstärkungen. Und haben dabei - ganz BVB-like - einen besonders scharfen Blick auf Talente mit großem Potenzial.

Das sieht man offenbar auch im polnischen U21-Nationalspieler Kamil Piatkowski. Der spielt noch in der Heimat bei Rakow Czestochowa, wo er bis 2023 unter Vertrag steht. Der Marktwert des 1,91m großen Innenverteidigers wird aktuell auf 2,5 Millionen Euro geschätzt (via transfermarkt.de)

In Polen berichtet das Portal meczyki.pl nun, dass der BVB Interesse an Piatkowski zeigt. Allerdings seien auch Klubs aus Italien am Youngster dran. Allen voran der AC Milan sei ein Mitbewerber um die Gunst des Defensivtalents. Laut dem Bericht des Portals wolle der BVB ein Angebot in Höhe von 5,5 Millionen Euro abgeben.

Piatkowski und der BVB: Es könnte bald ernst werden

Piatkowski ist mit seinen erst 20 Jahren absolut gesetzt beim polnischen Tabellenzweiten. In der laufenden Saison verpasste er noch keine Pflichtspielminute. Darüber hinaus kann er auch auf der rechten Defensivseite eingesetzt werden.

Im Sommer soll sich nun die Tür für einen Transfer öffnen. Und da mit Lukasz Piszczek ein prominenter Landsmann seine BVB-Laufbahn beenden wird, könnte ein Transfer von Piatkowski durchaus Sinn ergeben. Wie konkret das Dortmunder Interesse allerdings wirklich ist, bleibt abzuwarten.

Auf dem Radar wird der talentierte Pole mit Sicherheit sein. Allein schon aus den guten Erfahrungen bei der Borussia mit polnischen Talenten in der Vergangenheit. Und auch, weil in der Defensive durchaus Bedarf herrschen dürfte.

facebooktwitterreddit