Bericht: Bochum vor Verpflichtung von japanischem Nationalspieler

  • Hashioka könnte im Sommer kommen
  • Rechtsverteidiger könnte teuer werden
  • Holt der VfL zwei neue Spieler im Winter?

Daiki Hashioka
Daiki Hashioka / Etsuo Hara/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der VfL Bochum könnte sich schon bald mit einem neuen Außenverteidiger verstärken: Daiki Hashioka soll es dem Ruhrpottklub angetan haben.

Wie Sky berichtet, möchte der VfL Bochum im Sommer Daiki Hashioka vom belgischen Erstligisten VV St. Truiden verpflichten. Für den Rechtsverteidiger sollen die Belgier rund zwei Millionen Euro fordern, was für das Bochumer Budget aktuell zu viel sei.

Hashioka gilt als "flexibler Schienenspieler", der auch schon Erfahrung im Nationalteam sammeln durfte: Für die japanische Auswahl stand der 24-Jährige in sieben Länderspielen auf dem Platz. Bei St. Truiden ist er zudem wichtiger Stammspieler, absolviere in der laufenden Jupiler-Pro-League-Saison bereits 17 Spiele (zwei Tore, eine Vorlage).

Doch auch im Winter könnte der VfL noch auf dem Transfermarkt aktiv werden: Da Torwart Michael Esser (verletzt) und Offensivspieler Takuma Asano (Asien-Cup) aktuell fehlen, könnten bis Ende Januar noch zwei neue Spieler kommen. Hinter der Zukunft von Asano steht angesichts des auslaufenden Vertrags im Sommer noch ein Fragezeichen.


Weitere Transfer-News lesen:

feed