90min
facebooktwitterinstagramyoutuberss

Berater-Wechsel: Danny da Costa vor Frankfurt-Abschied?

Danny da Costa
Danny da Costa könnte die Eintracht im Sommer verlassen | Handout/Getty Images

Danny da Costa ist bei Eintracht Frankfurt nicht mehr gesetzt. Und nun hat der Rechtsverteidiger seine Berater-Agentur gewechselt. Laut Bild bahnt sich ein Abschied am Saisonende an.

Unter Cheftrainer Adi Hütter ist Danny da Costa in dieser Saison nicht mehr der unverzichtbare Leistungsträger, der er in der Vorsaison war. Lediglich 15 Bundesliga-Einsätze stehen bei da Costa auf dem Konto - zu wenig für die Ansprüche des 26-Jährigen. Wie Bild berichtet, ist da Costa nun zur Berateragentur SportsTotal von Volker Struth gewechselt.

Flieht Danny da Costa vor Cheftrainer Adi Hütter?

Das Boulevardblatt spekuliert, dass da Costa auf der Suche nach einem neuen Verein ist. Offensiv denkende und schnelle Außenverteidiger sind auf dem Transfermarkt heiße Ware - die neue Berateragentur soll offenbar eine neue Heimat für da Costa finden. Die schwindenden Einsatzzeiten unter Adi Hütter scheinen da Costa zu einem Abschied zu bewegen.

Adi Huetter, Danny da Costa
Nicht mehr absolute Stammkraft unter Adi Hütter: Danny da Costa | TF-Images/Getty Images

Fakt ist: für den Moment bleibt der Berater-Wechsel erstmal nur ein Berater-Wechsel. Aber die Anzeichen verdichten sich, dass da Costa seine vorerst letzte Saison für die Adler spielen könnte. Der Vertrag des 26-Jährigen läuft in der Bankenmetropole noch bis 2022.