90min

Bei Sieg im Spitzenspiel: Frankfurter Fans feiern vor dem Stadion

Christopher Kleis
Apr 10, 2021, 6:02 PM GMT+2
Eintracht Frankfurt sorgt bei den eigenen Anhängern für Glücksgefühle.
Eintracht Frankfurt sorgt bei den eigenen Anhängern für Glücksgefühle. | Pool/Getty Images
facebooktwitterreddit

In der Corona-Pandemie sind Zuschauer im Stadion eigentlich verboten. Das Hygienekonzept der DFL schließt Fans im Innenraum und auf dem Stadiongelände eigentlich aus. Doch beim Sieg von Eintracht Frankfurt gegen den VfL Wolfsburg kamen dennoch Anhänger der Adler vor dem Stadion zusammen und feierten ihre Mannschaft.

Wie auf Aufnahmen zu sehen ist, versammelten sich die Fans Nahe einer Brücke des Deutsche-Bank-Parks. Schätzungen zu Folge soll es sich dabei um knapp 150 Menschen gehandelt haben. Über die komplette Partie hinweg waren die lautstarken Fans deutlich im Stadion zu hören. Sie peitschten ihre Mannschaft mit Gesängen nach vorne und jeder Treffer wurde frenetisch gefeiert. Interessant ist zu beobacht, dass sich allem Anschein nach an die AHA-Regeln gehalten wurde.

Die Fans trugen allesamt Mund-Nasen-Schutzmasken und hielten den Abstand von 1,50 Meter ein. So war auch ein Einschreiten der Polizei nicht nötig. Eigentlich sind solche Zusammenkünfte nicht erwünscht. Inwieweit die Versammlung vorher angemeldet und angekündigt war, ist nicht bekannt.

Schon nach dem Sieg gegen Borussia Dortmund zog eine Gruppe von Eintracht Fans durch die Dortmunder Innenstadt. Auch hier wurden die AHA-Regeln eingehalten. Zur Stärkung hatte man sich Pizza bestellt. Auch als die Polizei die Zusammenkunft auslöste, wurde keine Gegenwehr geliefert und friedlich auseinander gegangen.

facebooktwitterreddit