90min

Bayern und Ajax nähern sich an: Dest-Transfer wird realistisch

Yannik Möller
Sep 21, 2020, 6:32 PM GMT+2
Bayern macht für Sergino Dest nach und nach ernst
Bayern macht für Sergino Dest nach und nach ernst | Soccrates Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Bei der Suche nach einem weiteren Rechtsverteidiger scheint der FC Bayern bei Sergiño Dest nicht locker zu lassen. Inzwischen scheint sich der Rekordmeister mit Ajax Amsterdam anzunähern, was eine mögliche Ablösesumme betrifft. Dest selbst soll sich mit dem FCB schon einig sein.

Auch wenn Benjamin Pavard kaum den Eindruck erweckt, als müsste er ab und zu ersetzt werden, so sieht Bayern München Handlungsbedarf auf der Position des Rechtsverteidigers. Mit drei Wettbewerben und sehr hohen Zielen in diesen braucht es auch eine gewisse Kaderbreite. Das wissen die Verantwortlichen und auch Hansi Flick an vorderster Front ganz genau, zudem fehlte Pavard schon in der Vorsaison länger.

Dementsprechend ist Sergiño Dest schon etwas länger ein Thema in München. Der 19-jährige Außenverteidiger spielt bereits seit acht Jahren für Ajax Amsterdam, wechselte im Sommer 2021 in die Jugendabteilung. Sein Vertrag ist noch bis 2022 gültig, sodass der Klub derzeit eine ordentliche Transfersumme fordern kann - was er auch tut, weshalb eine Einigung bislang entfernt zu sein schien.

Gegen Waalwijk wurde Dest noch von Trainer Erik ten Hag eingewechselt
Gegen Waalwijk wurde Dest noch von Trainer Erik ten Hag eingewechselt | Soccrates Images/Getty Images

Einigung für Dest rückt näher: Bayern und Ajax werden einen Kompromiss finden

Am Montagnachmittag jedoch berichtete die niederländische AD, dass eben diese Einigung nun nach und nach in Reichweite gelangt. Ein erstes Angebot von vor einer Woche sei zwar entschlossen abgelehnt worden, doch mittlerweile sollen sich beide Vereine langsam aber sicher annähern. Die Lücke zwischen der Summe, die Ajax fordert und der Summe, die Bayern bietet, wird immer kleiner. Somit vermutet das Blatt, dass ein Transfer kurz bevorstehen könnte.

Diese Vermutung greift auch deshalb, weil sich Dest und der FCB bereits einig sein sollen. Sky berichtete von einem Fünfjahres-Vertrag, den der US-Amerikaner akzeptiert hat. Auch der FC Barcelona soll ein gewisses Interesse am Youngster gehabt haben, doch die Katalanen haben schlussendlich nicht von sich überzeugen können.

Erwartet wird derzeit eine Ablösesumme, die sich etwa auf 20 bis 25 Millionen belaufen wird. Ajax soll zunächst um die 30 Millionen Euro gefordert haben, doch im Sinne einer Einigung scheint man sich inzwischen etwa in der Mitte getroffen zu haben. Auch wenn, und das gilt es nochmals zu betonen, noch keine Abmachung getroffen wurde. Es spricht aber immer mehr dafür, dass es diese sehr bald geben wird.

facebooktwitterreddit