Wegen Bayern-Transfer - Gladbach mit Versprechen an Yann Sommer

Jan Kupitz
Yann Sommer
Yann Sommer / ANP/GettyImages
facebooktwitterreddit

Im Transfer-Poker um Yann Sommer ist das letzte Wort noch nicht gesprochen. Borussia Mönchengladbach soll seinem Keeper nämlich ein Versprechen gegeben haben.


Dass Yann Sommer die Wunschlösung des FC Bayern ist, um den schwer verletzten Manuel Neuer zu ersetzen, ist mittlerweile bekannt. Die Münchener sollen für den Schweizer ein Angebot in Höhe von vier Millionen Euro abgegeben haben - das reichte der Borussia aber nicht, weshalb Roland Virkus am Wochenende bekannt gab, dass man Sommer im Winter nicht abgeben werde.

So endgültig, wie diese Entscheidung im ersten Moment klang, scheint sie aber nicht zu sein. Nachdem Sky bereits berichtet hatte, dass es im Januar sehr wohl noch zu einem Transfer kommen könnte, vermeldet auch die Bild-Zeitung ähnliches. Demnach hat Sommer von der Borussia sogar das Versprechen bekommen, dass man die Verhandlungen mit dem FC Bayern wieder aufnehme, sobald die Fohlen einen adäquaten Nachfolger für ihn gefunden haben.

Als Top-Favorit gilt Jonas Omlin, der wohl mindestens sieben, womöglich sogar bis zu zehn Millionen Euro kosten würde. Aber auch Philipp Köhn und Yvon Mvogo sind heiße Kandidaten.

Bedingung für einen Bayern-Transfer von Sommer ist somit auch, dass die Münchener mindestens die Summe auf den Tisch legen, die Gladbach für den Sommer-Ersatz zahlen muss. Ein Verlustgeschäft möchten Virkus und Co. bei einem Torwarttausch nämlich nicht machen.

Von Sommer ist in diesen Tagen nichts zu hören - wohl auch, weil er sich auf das Versprechen der Borussia verlässt.


Alles zum FC Bayern bei 90min:

facebooktwitterreddit