90min
Bayern München

Nübel, Zirkzee & Co.: So läuft es für die Bayern-Leihspieler

Philipp Geiger
Geht in dieser Saison für den RSC Anderlecht auf Torejagd: Joshua Zirkzee
Geht in dieser Saison für den RSC Anderlecht auf Torejagd: Joshua Zirkzee / BSR Agency/GettyImages
facebooktwitterreddit

Beim FC Bayern München ist es für junge Spieler sehr schwierig, im Profikader Fuß zu fassen. Leihgeschäfte sind daher eine gute Option, um vielversprechenden Talenten Spielpraxis zu verschaffen und sie auf höhere Aufgaben vorzubereiten. In der laufenden Saison hat der deutsche Rekordmeister insgesamt sechs Profis verliehen. Bei einem Großteil der Spieler scheint sich die Leihe auszuzahlen.

6. Adrian Fein

Adrian Fein
Adrian Fein / Soccrates Images/GettyImages

Ausgeliehen an: SpVgg Greuther Fürth

Seit 2006 durchlief der defensive Mittelfeldspieler die Nachwuchsmannschaften des FC Bayern. Im vergangenen Juli wurde Fein bereits zum vierten Mal verliehen. Bis zum Saisonende trägt der 22-Jährige das Trikot der SpVgg Greuther Fürth. Beim Aufsteiger kam der gebürtige Münchner bislang nicht über die Rolle des Einwechselspielers (dreimal eingewechselt) hinaus.

Fein droht damit eine ähnliche Situation wie in der letzten Saison, in der sich das Leihgeschäft zur PSV Eindhoven nicht als erhoffter Karriereschub erwiesen hat. Deutlich besser lief es für den fünfmaligen U21-Nationalspieler zuvor beim HSV (Saison 2019/20), wo er mit starken Leistungen auf sich aufmerksam machen und seinen Marktwert von knapp einer Million auf fünf Millionen Euro steigern konnte.

5. Ron-Thorben Hoffmann

Ron-Thorben Hoffmann
Ron-Thorben Hoffmann / Alexander Hassenstein/GettyImages

Ausgeliehen an: AFC Sunderland

Am Deadline Day wechselte der Ersatzkeeper auf Leihbasis zum AFC Sunderland, nachdem sein Vertrag zuvor um ein Jahr bis 2023 verlängert wurde. Beim englischen Drittligisten ist der Schlussmann, der im Sommer 2015 in die Nachwuchsabteilung des deutschen Rekordmeisters gewechselt war, gesetzt.

Bei den bisherigen fünf Ligaeinsätzen kassierte der 22-Jährige insgesamt sieben Treffer und hielt seinen Kasten zweimal sauber. Sollte Sunderland (aktuell Platz 2) den Aufstieg schaffen, greift laut kicker-Informationen eine Kaufpflicht.

4. Lars Lukas Mai

Lars Lukas Mai
Lars Lukas Mai / Cathrin Mueller/GettyImages

Ausgeliehen an: Werder Bremen

Im Sommer 2014 verpflichteten die Bayern Mai aus der Nachwuchsabteilung von Dynamo Dresden. Knapp vier Jahre später absolvierte der Innenverteidiger seine ersten beiden Pflichtspiele für die Profis. Wirklich Fuß fassen konnte der 21-Jährige in der Folgezeit allerdings nicht, weshalb er im Juli 2020 an den SV Darmstadt 98 (32 Einsätze) verliehen wurde.

Auch in dieser Spielzeit läuft der Rechtsfuß in der 2. Bundesliga auf. Werder Bremen hat sich für ein Jahr die Dienste des Bayern-Eigengewächses gesichert. Bei den Grün-Weißen pendelte Mai in den letzten Monaten (neun Einsätze) zwischen Startelf und Auswechselbank und lieferte meist solide Vorstellungen (kicker-Notendurchschnitt: 3,71) ab.

3. Chris Richards

Chris Richards
Chris Richards / Matthias Hangst/GettyImages

Ausgeliehen an: TSG 1899 Hoffenheim

Neben Hoffmann brach am Deadline Day auch Richards seine Zelte in München vorübergehend ab. Der Innenverteidiger kehrte zur TSG 1899 Hoffenheim zurück, an die er bereits in der vergangenen Rückrunde ausgeliehen war. Im Kraichgau, wo der US-Nationalspieler bei seinem ersten Gastspiel einen guten Eindruck hinterlassen hatte, erhofft sich der 21-Jährige mehr Einsatzzeit als beim Rekordmeister.

Bislang geht der Plan des Defensivspielers voll auf. Bei der TSG erkämpfte sich der Youngster auf Anhieb wieder einen Stammplatz und stand an den letzten vier Spieltagen jeweils über die komplette Spieldauer (kicker-Notendurchschnitt: 3,63) auf dem Platz. Der FC Bayern hatte Richards im Januar 2019 nach einer halbjährigen Leihe für 1,1 Millionen Euro Ablöse fest vom FC Dallas verpflichtet.

2. Joshua Zirkzee

Joshua Zirkzee
Joshua Zirkzee / BSR Agency/GettyImages

Ausgeliehen an: RSC Anderlecht

Im Dezember 2019 feierte Zirkzee ein furioses Bundesliga-Debüt. Beim 3:1-Auswärtssieg in Freiburg wurde der Mittelstürmer kurz vor Schluss eingewechselt und traf wenige Augenblicke später zum zwischenzeitlichen 2:1. Drei weitere Treffer sollten bis zum Saisonende folgen. Mit der Verpflichtung von Eric Maxim Choupo-Moting im Oktober 2020 gingen allerdings auch die Einsatzzeiten des 20-Jährigen spürbar zurück.

Für die vergangene Rückrunde wurde der niederländische U21-Nationalspieler an Parma Calcio ausgeliehen, wo Zirkzee aufgrund von Verletzungen nur viermal zum Einsatz kam. Deutlich besser läuft es für den Angreifer bisher beim RSC Anderlecht, für den die Bayern-Leihgabe noch bis zum Saisonende auf Torejagd gehen wird. Elf Spiele, vier Tore und eine Vorlage lautet die Bilanz des Niederländers, der sich im Sommer 2017 dem Rekordmeister angeschlossen hatte.

1. Alexander Nübel

Alexander Nübel
Alexander Nübel / Juan Manuel Serrano Arce/GettyImages

Ausgeliehen an: AS Monaco

Nübel wurde im Sommer 2020 ablösefrei vom FC Schalke 04 verpflichtet und soll mittelfristig in die Fußstapfen von Manuel Neuer treten. Es mehren sich jedoch Zweifel, ob der 25-Jährige dieser Rolle wirklich gewachsen ist, denn bei der AS Monaco, an die der Ex-Schalker bis Sommer 2023 ausgeliehen ist, leistete sich der Schlussmann in den letzten Monaten den einen oder anderen Patzer.

Mitte September stärkte Cheftrainer Niko Kovac seinem in die Kritik geratenen Torhüter den Rücken. "Ich bin zufrieden mit Alex. Er wird seine Qualitäten zeigen, weil er ein sehr guter Torhüter ist", erklärte der Ex-Bayern-Coach (via L'Equipe). "Er braucht einfach Erfolgserlebnisse und vor allem mehr Unterstützung von den Spielern vor ihm." 15 Gegentreffer musste Nübel in 14 Pflichtspielen hinnehmen. In drei Begegnungen blieb der Rechtsfuß ohne Gegentor.

facebooktwitterreddit