Bayern München

So viel verdient Choupo-Moting beim FC Bayern

Yannik Möller
Eric-Maxim Choupo-Moting
Eric-Maxim Choupo-Moting / Jonathan Moscrop/GettyImages
facebooktwitterreddit

Zurzeit harmonieren Eric-Maxim Choupo-Moting und der FC Bayern auf höchstem Niveau. Der Mittelstürmer könnte erstmals einen auslaufenden Vertrag verlängern. Das ist aber auch eine Frage des Geldes. Dahingehend verdient er bislang eine recht niedrige Summe.


Ausgehend von seinem Einsatz gegen Viktoria Pilsen Anfang Oktober, hat Eric-Maxim Choupo-Moting in den letzten neun Einsätzen für die Bayern acht Tore erzielt und zwei weitere vorbereitet.

Aktuell läuft es rund für den 33-Jährigen, wovon natürlich auch die Münchener profitieren. Selbst abseits der Tore ist der Mittelstürmer in sehr guter Verfassung. Als Zielspieler etwa, in und rund um den gegnerischen Strafraum, ist er immer anspielbar. Dadurch kann er die Bälle festmachen, Räume ziehen und seine Mitspieler in Szene setzen.

Wenig verwunderlich ist es entsprechend, dass das Thema einer Vertragsverlängerung zurzeit wächst. Immerhin wird Choupo-Moting den Verein, zum aktuellen Stand, im Sommer verlassen.

Choupo-Moting: Gehalt hält sich in Grenzen - Vertragsgespräche nach der WM

Sein aktuelles Gehalt soll sich laut Sky-Reporter Florian Plettenberg auf etwa fünf Millionen Euro pro Jahr belaufen - Bonuszahlungen inklusive.

Für die damalig angedachte Rolle als Ersatzspieler und Akteur für die ein oder andere Rotation, mag diese Summe recht groß wirken. Im Kontext des FCB und sonstiger Gehälter sind die fünf Millionen Euro aber noch ziemlich human. Insbesondere für die aktuellen Leistungen, die der gebürtige Hamburger regelmäßig abrufen kann.

Plettenberg zufolge ist eine Verlängerung nach wie vor möglich und seitens der Münchener auch angedacht. Allerdings soll sie auch eine Frage des Geldes sein. Größere Forderungen in finanzieller Hinsicht wird Choupo-Moting wohl kaum als potenziellen Dealbreaker ansetzen, doch wird er seine Rolle gut finanziert wissen wollen.

So oder so: Die Gespräche sind erst für die Zeit nach der Weltmeisterschaft angedacht. Zuvor wird es keine Bewegung geben. Es wäre die erste Vertragsverlängerung seit seinem ersten Profi-Wechsel.


Alles zum FC Bayern bei 90min:

facebooktwitterreddit