90min
Bayern München

Wildes Gerücht aus Spanien: Ertauscht sich Bayern nun Dest von Barcelona?

Yannik Möller
Sergino Dest soll weiter das FCB-Interesse wecken
Sergino Dest soll weiter das FCB-Interesse wecken / Alex Caparros/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der FC Bayern hätte Sergino Dest gerne im Sommer 2020 verpflichtet, doch der Rechtsverteidiger entschied sich für Barcelona. Angeblich soll das FCB-Interesse noch nicht erkaltet sein. Möglicherweise soll sogar ein Tausch-Deal im Raum stehen. Die Umstände sorgen jedoch für berechtigte Zweifel.


Im Vorlauf zum Transfer-Sommer 2020 wurde Sergino Dest als möglicher neuer Rechtsverteidiger für den FC Bayern gehandelt. Der damalige Ajax-Spieler wurde von den Münchenern umworben, insbesondere Hasan Salihamidzic galt als Fan des jungen US-Amerikaners. Er entschied sich schlussendlich aber für einen Wechsel zum FC Barcelona.

Nun, etwa anderthalb Jahre später, soll dieses Kapitel aber noch immer nicht völlig zugeschlagen sein. So heißt es zumindest aus Spanien. Dort berichtet die Sport, dass der deutsche Rekordmeister nach wie vor an einer Verpflichtung Dests interessiert sein soll. Das hänge auch daran, dass Neu-Trainer Xavi nicht von ihm überzeugt ist.

Dest ohne Stammrolle unter Xavi - erneuter Bayern-Anlauf dennoch unwahrscheinlich

Zuletzt setzte er regelmäßig auf Ronald Araujo. Dieser kann als gelernter Innenverteidiger gut in der teilweise bevorzugten Dreierkette aufspielen, stand unter Xavi aber auch schon als Rechtsverteidiger auf dem Platz. Dest ist alles andere als ein gesetzter Stammspieler unter der Barca-Ikone. Folgt also nun der zweite Anlauf der Bayern?

Unwahrscheinlich. Auch wenn die Katalanen durch passende Verkäufe Geld generieren müssten, ein solches Durcheinander und erneutes Auftreten als zweite Wahl dürfte in München keine realistische Option sein.

Sergino Dest
Zuletzt fand sich Dest auf der Barca-Bank wieder / Juan Manuel Serrano Arce/GettyImages

Zumal der spanische Transfer-Reporter Gerard Romero schreibt, der Außenverteidiger könnte durch einen Tauschdeal zur Mannschaft von Julian Nagelsmann wechseln. Im Gegenzug würden Corentin Tolisso und Marc Roca nach Barcelona wechseln. Transferspielchen, auf die sich die Bayern sicher kaum einlassen würden.

Nicht zuletzt auch deshalb, weil Roca dieser Tage überzeugend aufspielte und von Nagelsmann sogar ein Sonderlob bekam. Auch wenn er über die allermeiste Zeit keinerlei Rolle spielte, so wird sich der Klub nicht leichtsinnig von zwei Spielern aus dem zentralen Mittelfeld trennen. In den letzten Wochen war sichtbar, wie wichtig eine breite Besetzung dieser Rolle ist.

facebooktwitterreddit