90min
Bayer 04 Leverkusen

Perfekt: Wendell schließt sich dem FC Porto an

Jan Kupitz
Wendell verlässt Bayer 04 Leverkusen
Wendell verlässt Bayer 04 Leverkusen / Mika Volkmann/Getty Images
facebooktwitterreddit

Nach sieben Jahren gehen Wendell und Bayer 04 Leverkusen getrennte Wege: Der Brasilianer schließt sich dem FC Porto an.


Mit Mitchel Bakker und Daley Sinkgraven hat die Werkself in den vergangenen beiden Jahren zwei neue Linksverteidiger verpflichtet, da Wendell nach starken Leistungen immer weiter nachgelassen hatte. Der sympathische Brasilianer verlor seinen Stammplatz und musste sich fortan in der zweiten Reihe anstellen.

Trotz eines Vertrags bis 2022 entschieden sich beide Seiten daher für eine vorzeitige Trennung. Bayer 04 wird laut O Jogo immerhin noch mit vier Millionen Euro entschädigt.

Zum Abschied fand der Brasilianer versöhnliche Worte: "Ich habe mit diesem Verein großartige Dinge erlebt und viele Freunde gefunden - Bayer 04 ist für mich wie eine Familie geworden. Aber nach so einer langen Zeit ist es für mich als Mensch und auch als Profi wichtig, nun eine andere Herausforderung anzunehmen. Leverkusen wird für mich immer eine große Bedeutung haben, ich wünsche dem Klub von Herzen alles Gute."

Lobende Worte, die Sportdirektor Simon Rolfes erwiderte: "Wendell hat sich bei uns von einem zurückhaltenden jungen Kerl zu einem gestandenen Profi entwickelt, der sich immer leidenschaftlich mit Bayer 04 identifiziert hat. Er hat hier Eindruck hinterlassen und ist uns auch künftig immer willkommen."

facebooktwitterreddit