90min
Bayer 04 Leverkusen

Bayer Leverkusen erneut an Draxler dran

Jan Kupitz
Kehrt Julian Draxler in die Bundesliga zurück?
Kehrt Julian Draxler in die Bundesliga zurück? / David Rogers/Getty Images
facebooktwitterreddit

Bei Julian Draxler gibt es wieder einmal Gerüchte um eine Rückkehr in die Bundesliga. Bayer 04 Leverkusen soll - wie schon des Öfteren in der jüngeren Vergangenheit - an den Diensten des Ex-Nationalspielers interessiert sein.


Spätestens nach der Verpflichtung von Lionel Messi ist klar, dass Draxler bei PSG in der neu angelaufenen Spielzeit auf nur sehr wenige Einsatzminuten kommen wird. Obwohl er seinen Vertrag in der französischen Hauptstadt erst im Frühling dieses Jahres bis 2024 verlängerte, wäre ein Wechsel in den letzten zwei Wochen des Transferfensters keine allzu große Überraschung.

Julian Draxler
Draxler stand am Wochenende noch einmal in der PSG-Startelf / Catherine Steenkeste/Getty Images

Am vergangenen Wochenende konnte sich der 27-Jährige noch einmal im PSG-Dress zeigen und somit auch für andere Vereine vorspielen. In Abwesenheit von Neymar und Lionel Messi, die nach der Copa America noch nicht in Form sind, durfte Draxler gegen Straßburg über 70 Minuten ran - beim 4:2-Sieg steuerte er je einen Treffer und Assist bei.

An seiner Ausgangslage wird das ob der brutalen Konkurrenz jedoch kaum etwas ändern. Hinzu kommt, dass die Franzosen in diesem Sommer noch dringend Transfereinnahmen generieren müssen und laut L'Equipe bis auf ihre absoluten Superstars jeden Akteur abgeben würden.

Draxler-Ablöse "deutlich" unter 20 Mio. Euro?

Der kicker bringt Draxler daher erneut mit Bayer Leverkusen in Verbindung, das in den vergangenen Monaten immer wieder als Abnehmer genannt wurde, sollte es den Flügelspieler aus Paris wegziehen. Nach dem Verkauf von Leon Bailey ist klar, dass die Werkself noch einmal auf den Flügeln nachlegen muss.

Obwohl Draxlers Marktwert bei Transfermarkt auf 20 Millionen Euro geschätzt wird, soll die Pariser Ablöseforderung gemäß Angaben des Fachmagazins wohl "deutlich" darunter liegen.

Einzig und allein das Gehalt des Ex-Nationalspielers könnte einem Wechsel unters Bayerkreuz im Wege stehen. Rund acht Millionen Euro soll Draxler bei PSG verdienen - für Leverkusener Verhältnisse natürlich deutlich zu viel.

Die entscheidende Frage sei laut kicker, ob der 27-Jährige bereit wäre, für einen Stammplatz und eine Führungsrolle auf Gehalt zu verzichten. Mit einem Wechsel in die Bundesliga und regelmäßiger Spielpraxis würde sich der Flügelspieler schließlich auch wieder für das DFB-Team interessant machen.

Zuletzt soll Bayer 04 auch an einem Transfer von Draxlers Vereinskollege Thilo Kehrer interessiert gewesen sein. Durch die sich anbahnende Verpflichtung von Piero Hincapie dürfte der Verteidiger allerdings keine hohe Priorität mehr genießen.

facebooktwitterreddit