90min
Bayer 04 Leverkusen

Bericht: Leverkusen schnappt sich 16-jähriges Barca-Talent Iker Bravo

Christian Gaul
Simon Rolfes angelte sich ein spanisches Talent
Simon Rolfes angelte sich ein spanisches Talent / Jörg Schüler/Getty Images
facebooktwitterreddit

Bayer Leverkusen scheint den Transfer des 16-jährigen Spaniers Iker Bravo vom FC Barcelona perfekt zu machen. Der Stürmer entschied sich gegen einen Verbleib bei den Katalanen.


Scheinbar hat sich Bayer Leverkusen die Dienste des 16-jährigen Stürmers Iker Bravo gesichert. Der spanische U-Nationalspieler wird in Kürze bei der Werkself erwartet.

Dabei soll Bravo zu wenig Vertrauen vom FC Barcelona gespürt haben und sich nun in der Bundesliga beweisen wollen.

Bravo vermisst Vertrauen - sticht die Werkself Juve und die Roma aus?

Wie die spanische Sport berichtet, soll Bravo seinen zum 30.06.2021 ausgelaufenen Vertrag in Barcelona nicht verlängern und stattdessen sein Glück in Leverkusen versuchen.

Selbstredend wird der 16-jährige Stürmer nicht sofort als Stammkraft für die Bundesliga eingeplant, dennoch konnte sich Leverkusen wohl gegen Konkurrenten wie Juventus Turin und die AS Rom durchsetzen. Bravo soll eine Investition in die Zukunft werden.

Mit Co-Trainer Alberto Encinas, der gemeinsam mit Chef-Coach Gerardo Seoane in diesem Sommer das Amt in Leverkusen antrat, hätte Bravo einen Landsmann als Ansprechpartner.

Nach Angaben der Sport soll Bravo seinen Vertrag in Barcelona nicht verlängert haben, da die Katalanen ihm nur eine Perspektive für die zweite Jugendmannschaft aufbieten konnten - Bravo sah sich jedoch in der ersten.

In solch jungen Jahren den Schritt ins Ausland zu tätigen, spricht zusätzlich für eine ordentliche Portion Selbstvertrauen des Talents. Es wird vermutet, dass der Bundesligist den Transfer in Kürze offiziell vermeldet.

facebooktwitterreddit