Bayer 04 Leverkusen

Raus aus der Krise? Rückkehr eines Trios macht Bayer Leverkusen Hoffnung

Guido Müller
Blickt etwas optimistischer in die kommenden Wochen: Rudi Völler
Blickt etwas optimistischer in die kommenden Wochen: Rudi Völler / Pool/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die Liste war lang. Für Leverkusen-Fans eindeutig zu lang. Acht verletzte Spieler standen noch vor einigen Tagen auf ihr. Doch schon beim kommenden Heimspiel von Bayer Leverkusen gegen den VfL Bochum (Sa, 15.30 Uhr) hofft Geschäftsführer Rudi Völler zumindest wieder auf eine Rückkehr eines Trios.


Timothy Fosu-Mensah, Mitchel Bakker, Charles Aranguiz, Julian Baumgartlinger, Florian Wirtz, Karim Bellarabi, Lucas Alario und Patrik Schick fehlten Trainer Gerardo Seoane zuletzt.

Nicht nur irgendwelche Ergänzungsspieler, sondern allesamt Schlüsselfiguren oder Kicker mit klarem Stammplatz-Potential.

Nur zwei Zähler aus den letzten vier Liga-Spielen

Dieser personelle Engpass bei der Werkself gesellte sich zusätzlich zu der jüngsten Ergebnis-Krise: von den letzten vier Liga-Spielen konnte man lediglich zwei magere Pünktchen (gegen Köln und Hertha) ergattern.

Zudem flog man vor zweieinhalb Wochen nach einer schwachen Leistung zuhause gegen den Zweitligisten Karlsruher SC (1:2) auch wieder vorzeitig aus dem DFB-Pokal. Lediglich das 4:0 gegen Betis Sevilla sorgte zuletzt für etwas Freude unterm Bayer-Kreuz.

Völlers Optimismus

Doch wenigstens scheint sich das überfüllte Lazarett nun ein wenig zu lichten. Gegenüber dem kicker äußerte Bayers Geschäftsführer Sport, Rudi Völler, seine Zuversicht, dass der Fixpunkt im offensiven Spiel der Westdeutschen, Florian Wirtz, gegen den VfL wieder mit von der Partie sein kann.

Zuletzt hatte der 18-jährige Shooting-Star an Hüft-und Leistenproblemen laboriert.

Florian Wirtz
Laborierte zuletzt an Hüft-und Leistenproblemen: Florian Wirtz / Frederic Scheidemann/GettyImages

Und auch auf der durch das Fehlen von Patrick Schick und Lucas Alario zuletzt nicht hinlänglich besetzten Mittelstürmer-Position könnte es eine Rückkehr geben. Völler erwartet für Samstag einen Einsatz des Argentiniers: "Bei ihm sieht es gut aus."

Lucas Alario
Auch Lucas Alario könnte beim Heimspiel gegen Bochum wieder auf dem Platz stehen / Soccrates Images/GettyImages

Mit Wirtz und Alario dürfte wieder bedeutend mehr Schwung und Zielstrebigkeit in die Offensivaktionen der Leverkusener kommen.

Und wer weiß: vielleicht belebt sich auch bald schon wieder der offensive rechte Flügel der Bayer-Elf. Denn auch Karim Bellarabi steht nach seinem überstandenen Muskelfaserriss wieder vor der Rückkehr ins Mannschaftstraining.

Karim Bellarabi
Bald wohl wieder im Mannschaftstraining: Karim Bellarabi / Soccrates Images/GettyImages

Gute Voraussetzungen also, dass Bayer dem tristen Monat Oktober (mit nur einem Sieg in sechs Pflichtspielen) einen um so schöneren November folgen lässt.

facebooktwitterreddit