90min
Bayer 04 Leverkusen

Nach Rot gegen Stuttgart: Andrich fehlt Leverkusen lange

Simon Zimmermann
Robert Andrich (2. v. r.) sieht die Rote Karte
Robert Andrich (2. v. r.) sieht die Rote Karte / Sebastian Widmann/Getty Images
facebooktwitterreddit

Nach seinem Platzverweis gegen den VfB Stuttgart hat das DFB-Sportgericht die Sperre für Robert Andrich bekannt gegeben. Leverkusen muss gegen Mainz, Bielefeld und den FC Bayern auf den Neuzugang verzichten.


In seinem vierten Spiel für Bayer Leverkusen gab es für Robert Andrich die erste Rote Karte. Beim 3:1-Sieg der Werkself in Stuttgart musste der 26-Jährige bereits nach 32 Minuten vom Feld. Schiedsrichter Benjamin Cortus zeigte dem zentralen Mittelfeldspieler nach einem groben Foul an Tanguy Coulibaly zurecht die Rote Karte.

Das DFB-Sportgericht sperrte Andrich nun für insgesamt drei Spiele. Im Einzelrichterverfahren wurde Andrich zusätzlich mit einer Geldstrafe in Höhe von 15.000 Euro belegt. Leverkusen hat dem Urteil bereits zugestimmt, womit es rechtskräftig ist.

Losgegangen war das Duell mit dem VfB aus Andrichs Sicht noch perfekt. In der zweiten Minute war er bereits zur Stelle und erzielte sein erstes Trikot im Bayer-Trikot zur 1:0-Führung der Gäste. Nach gut einer halben Stunde mussten die Teamkollegen dann das Ergebnis über die Zeit bringen. Patrik Schick hatte - noch in Gleichzahl - auf 2:0 erhöht. Nach dem Anschlusstreffer durch Mangala konnte der erneut starke Florian Wirtz in der 70. Minute mit dem 3:1 für die Entscheidung sorgen.

facebooktwitterreddit