90min
Bayer 04 Leverkusen

Leverkusen schlägt Ferencvaros zum Europa-League-Auftakt: Die Werkself in der Einzelkritik

Simon Zimmermann
Florian Wirtz erzielte das Siegtor
Florian Wirtz erzielte das Siegtor / Joosep Martinson/Getty Images
facebooktwitterreddit

Bayer Leverkusen hat den Auftakt in die Gruppenphase der Europa League erfolgreich bewältigt. Gegen Ferencvaros Budapest gewann die Werkself mit 2:1. Gerade zu Beginn der Partie hatte Bayer 04 aber einige Probleme mit den Ungarn, die vom Ex-Kölner Peter Stöger trainiert werden. Palacios und Wirtz drehten das Spiel am Ende aber verdientermaßen. Die Werkself in der Einzelkritik:


Tore:
0:1 - Ryan Mmaee (8. Minute)
1:1 - Exequiel Palacios (37.)
2:1 - Florian Wirtz (69.)


Die Noten der Bayer-Spieler im Überblick:

1. Tor & Abwehr

Florian Wirtz, Jeremie Frimpong
Jeremie Frimpong feiert das 2:1 mit Florian Wirtz / Joosep Martinson/Getty Images

Lukas Hradecky: Zu Beginn etwas fahrig, beim Gegentor machtlos und ansonsten wenig geprüft. 6/10

Jeremie Frimpong: Viel unterwegs auf der rechten Seite. Bereitete beide Treffer vor. Insgesamt ein starker Auftritt des 20-jährigen Rechtsverteidigers. 8/10

Odilon Kossounou: Beim Gegentreffer zeigte der Ivorer ein schlechtes Stellungsspiel und ließ seinen Gegenspieler aus den Augen. 5/10

Jonathan Tah: Auch der zweite Bayer-Innenverteidiger war beim Gegentreffer recht orientierungslos. Ansonsten aber gut in den Balleroberungen und bombensicher im Passspiel. 6/10

Daley Sinkgraven:
Viel im Vergleich zu Frimpong auf rechts etwas ab. Solide - mehr nicht. Machte nach 66 Minuten Platz für Hincapie. 6/10

2. Mittelfeld

Exequiel Palacios
Exequiel Palacios bejubelt seinen Ausgleichstreffer / Joosep Martinson/Getty Images

Exequiel Palacios: Herrlicher Treffer zum Ausgleich. Hatte zuvor etwas Pech, dass ein weiterer Fernschuss abgeblockt wurde. Gewann alle seine Zweikämpfe. Kurz nach der Pause ausgewechselt. 7/10

Kerem Demirbay: Ständig bemüht, mit einigen guten Pässen. Aber auch einigen schlechten Aktionen. Irgendwie fast schon Demirbay-typisch im Bayer-Trikot. 6/10

Moussa Diaby: Der Franzose konnte nicht ganz so viele Akzente setzen wie sonst. Blieb trotz vieler Ballkontakte eher blass. 6/10

Florian Wirtz: Machte den Siegtreffer. Ansonsten Licht und Schatten. Seine herausragenden Fähigkeiten ließ er aber immer wieder aufblitzen. 7/10

Amine Adli: Nach 67 Minuten war Schluss. Zuvor ähnlich unauffällig wie auf der anderen Seite Diaby. 5/10

3. Sturm

Lucas Alario
Lucas Alario blieb torlos / BSR Agency/Getty Images

Lucas Alario: War bemüht, hatte eine starke Aktion mit einem Fernschuss aus der Drehung, den der Ferencvaros-Keeper stark parierte. Ansonsten blieb der Mittelstürmer bis zu seiner Auswechslung glücklos. 6/10

4. Einwechselspieler

Patrik Schick
Kam nach 66 Minuten für Alario: Patrik Schick / Andreas Schaad/Getty Images

Charles Aranguiz (ab 50.): Der Chilene war nach seiner Einwechslung der gewohnte Stabilisator. 7/10

Piero Hincapie (ab 66.): Solide Vorstellung vom Youngster. 6/10

Patrik Schick (ab 66.): Wenig bis nichts zu sehen vom Tschechen. 5/10

Bellarabi (ab 67.): Fügte sich gut ein. Half in der Schlussphase mit, den Sieg über die Ziellinie zu bringen. 6/10

Nadiem Amiri (ab 81.).: Vergab eine gute Chance. Ohne Bewertung

facebooktwitterreddit