Europa League

Zweite Pleite gegen Atalanta: Bayer Leverkusen raus aus der Europa League!

Simon Zimmermann
Für Diaby und Bayer Leverkusen war gegen Atalanta kein Durchkommen
Für Diaby und Bayer Leverkusen war gegen Atalanta kein Durchkommen / INA FASSBENDER/GettyImages
facebooktwitterreddit

Bayer Leverkusen beißt sich im Achtelfinal-Rückspiel der Europa League an Atalanta die Zähne aus! Nach der 2:3-Pleite in Bergamo verliert die Werkself auch das Duell in Leverkusen. In der Nachspielzeit machte Jeremie Boga Atalantas Sieg perfekt. Damit steht La Dea unter den letzten Acht, die Werkself ist raus aus Europa. Spielbericht und Netzreaktionen:


Tore:
0:1 - Jeremie Boga (90.+1 Minute)


Mit einem 2:3-Rückstand ging Bayer Leverkusen ins Rückspiel des Europa-League-Achtelfinals gegen Atalanta. Am Wochenende setzte es dazu die schmerzhafte Niederlage im Derby gegen Köln, bei dem sich Wirtz und Frimpong schwer verletzten. Gerardo Seoane musste seine Startelf auch deshalb im Vergleich zum Sonntag auf fünf Positionen verändern.

Bayer 04 Fosu-Mensah, Tapsoba, Aranguiz, Bakker und Adli für Kossounou, Paulinho, Alario und die beiden Verletzten. Seoane wollte die Lehren aus dem Hinspiel ziehen und startete mit einer Dreierkette, Demirbay rückte auf die Spielmacher-Position hinter der Doppelspitze Diaby-Adli.

Nullnummer zur Pause

Die Gäste aus Bergamo hatten zu Beginn mehr vom Spiel. Doch Bayer die erste gute Chance: Bakker legte quer auf Diaby, der aus rund 13 Metern frei zum Schuss kam, aber zu unplatziert abschloss.

Mehr als im Ansatz gefährliche Aktionen gelangen im Anschluss auf beiden Seiten nicht. Beide Teams waren um deutlich mehr Stabilität bemüht, als das beim teils wilden Schlagabtausch im Hinspiel noch der Fall war.

Diaby vergibt Großchance - Boga macht spät alles klar

Die zweite Hälfte begann ähnlich wie die erste: mit einer Chance von Diaby. Dieses Mal war sie sogar noch größer. Der Franzose lief allein auf den Atalanta-Kasten zu, scheiterte jedoch an Muso. Demirbays Nachschuss wurde von Demiral mit dem Arm neben das Tor gelenkt. Nach kurzem VAR-Check gab es allerdings keinen Elfmeter.

Leverkusen tat nun deutlich mehr für die Offensive, Trainer Seoane brachte mit Bellarabi und Azmoun neues Offensiv-Personal.

Doch die Werkself biss sich weiter die Zähne aus. Die Zeit rannte dem Tabellendritten der Bundesliga immer weiter davon. Acht Minuten vor Schluss kam mit Alario noch ein zweiter Mittelstürmer ins Spiel.

All die Mühen brachten nichts mehr ein. Im Gegenteil: Boga verpasste Leverkusen in der Nachspielzeit noch die kalte Dusche zum 0:1. Bayer 04 verabschiedet sich damit aus der Europa League. Bitter für die Werkself, die nun in der Bundesliga unbedingt in die Erfolgsspur zurückfinden muss, will man nicht auch noch die Qualifikation für die Champions League verspielen.


Alle News rund um Bayer Leverkusen auf 90min:

Alle Leverkusen-News
Alle Europa-League-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit