Transfer

Spieler will weg: Bayer Leverkusen lehnt Angebote für Paulinho ab

Jan Kupitz
Paulinho
Paulinho / VI-Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Paulinho möchte Bayer Leverkusen verlassen - die Werkself will den Brasilianer jedoch nicht ziehen lassen und lehnte kürzlich zwei Angebote für ihn ab.


Zuletzt war bekannt geworden, dass Paulinho seine Zelte unterm Bayerkreuz in diesem Sommer abbrechen möchte. Der Offensivspieler wartet - auch aufgrund von Verletzungen - nach vier Jahren im Leverkusen-Dress weiterhin auf seinen Durchbruch und hat in der hochkarätig besetzten Offensive nur wenig zu bestellen. In der kommenden Spielzeit wäre der 22-Jährige aller Voraussicht nach erneut nur Reservist.

Bayer 04 möchte den Spieler wohl nicht ziehen lassen und versucht, Paulinhos bis 2023 datierten Vertrag weiterhin zu verlängern. Der Brasilianer beharrt jedoch darauf, im Sommer eine neue Herausforderungen zu suchen, wie Goal berichtet.

Obwohl mindestens vier Klubs aus seiner Heimat Interesse an Paulinho zeigen sollen, präferiert er einen Verbleib in Europa. Der Rechtsfuß glaube, dass er nach wie vor das Zeug dazu hat, sich in einer europäischen Top-Liga durchzusetzen - ein Wechsel nach Brasilien steht daher nicht ganz oben auf seiner Prioritätenliste.

Was überraschend ist: Obwohl Paulinho ganz klar weg will, hat Bayer 04 laut Goal-Angaben bereits zwei Angebote für den Offensivkünstler abgelehnt - eines davon über acht Millionen Euro! Und das, obwohl UOL zuletzt berichtet hatte, dass Leverkusen ihn schon für magere fünf Millionen Euro ziehen lassen könnte.

Nun laufen die Rheinländer Gefahr, Paulinho im kommenden Sommer ablösefrei zu verlieren...


Alles zu Leverkusen bei 90min:

facebooktwitterreddit