FC Barcelona

"Es ist alles offen": Barca-Rückkehr für Messi?

Yannik Möller
Lionel Messi
Lionel Messi / Hiroki Watanabe/GettyImages
facebooktwitterreddit

Ein Jahr nach dem Abschied seitens Lionel Messi beim FC Barcelona schwärmt Klub-Präsident Joan Laporta von einer potenziellen Rückkehr. Es gehe dabei auch um ein würdiges Ende, das der Weltstar verdient hat.


Vor etwa einem Jahr kam es zum Wechsel, den zuvor so gut wie niemand für möglich gehalten hatte: Lionel Messi verließ Barcelona. Nicht zuletzt aufgrund der Notwendigkeit, sein Gehalt einzusparen, ließ er den Verein hinter sich, bei dem er seit 2000 gespielt hatte.

Seitdem läuft er für PSG auf. Eine mehr oder minder erfolgreiche Verbindung, die bislang noch nicht die Früchte getragen hat, die sich manch einer erhofft hatte.

"Ich fühle mich Messi gegenüber verpflichtet"

Jetzt, bereits nach einem Jahr, denkt der katalanische Klub in Person von Präsident Joan Laporta schon wieder an eine Rückhol-Aktion des Argentiniers. Gegenüber ESPN erklärte er (via Fabrizio Romano): "Ich denke und hoffe, dass die Leo-Messi-Geschichte mit Barcelona noch nicht vorbei ist."

Laporta weiter: "Es ist alles offen. Es ist unsere Verantwortung sicherzustellen, dass die Geschichte beim nächsten Mal ein schöneres Ende bekommt, als es im Vorjahr der Fall war. Als Barca-Präsident fühle ich mich Messi gegenüber verpflichtet."

Klare Worte, die nahtlos in die derzeitige Transfer-Aktivität des FCB passen. Zwar wird es in diesem Sommer nicht mehr zu einer Rück-Verpflichtung des 35-Jährigen kommen, doch sind es offenbar recht konkrete Gedanken, die den Präsidenten umtreiben.

Vorerst läuft Messis Vertrag bei PSG bis zum Ende der bevorstehenden Saison. Allerdings gibt es die Option, das Arbeitspapier um ein weiteres Jahr zu verlängern.


Alles zu Barca & PSG bei 90min:

facebooktwitterreddit