FC Barcelona

Bericht: Depay einverstanden mit vorzeitigem Barca-Abschied

Yannik Möller
Memphis Depay
Memphis Depay / Omar Vega/GettyImages
facebooktwitterreddit

Nach gerade einmal einem Jahr ist der FC Barcelona darum bemüht, sich von Memphis Depay zu trennen. Der Angreifer ist mit einem Abschied wohl mittlerweile einverstanden.


Etwas über ein Jahr ist es jetzt her, dass Barcelona stolz war, Memphis Depay als Verstärkung für die Offensive präsentieren zu können. Zum damaligen Zeitpunkt wurde sein Marktwert auf 45 Millionen Euro geschätzt (via transfermarkt). Da sein Vertrag bei Olympique Lyon jedoch ausgelaufen war, konnten die Katalanen ihn ablösefrei verpflichten.

Zunächst wurde er mit einem Zweijahres-Vertrag ausgestattet. Doch selbst dieses vergleichsweise kurzes Arbeitspapier wird der Niederländer aller Voraussicht nach nicht erfüllen. Barca arbeitet aktuell daran, ihn wieder abzugeben.

Depay mit Barca-Abschied einverstanden - Juve als Interessent

Bislang war noch unklar, ob auch Depay selbst damit einverstanden war. Immerhin wäre er nicht der einzige Spieler, der den Klub verlassen soll, aber nicht wirklich möchte.

Nun berichtet die Mundo Deportivo, dass sich der Stürmer mit einem erneuten Wechsel durchaus einverstanden wäre. Somit wird der Plan von Barcelona, ihn vorzeitig abzugeben, dieser Tage wohl weiter forciert.

Dem Bericht zufolge wäre es für Barca auch eine Option, den Vertrag um ein Jahr - also bis 2024 - zu verlängern, um Depay anschließend verleihen zu können. Diese Leihe würde dann mit einer Kaufoption ausgestattet, wobei eine Kaufpflicht wohl auch möglich wäre.

Primär wird es um die ein oder andere Einnahme mitsamt der Gehaltseinsparung gehen. Als potenzieller Abnehmer wird Juventus Turin genannt. Die Alte Dame soll sich ernsthaft mit einem etwaigen Transfer auseinandersetzen.


Alles zu Barca bei 90min:

facebooktwitterreddit