FC Barcelona

Nach Zusammenbruch auf dem Platz: Entwarnung bei Barça-Star Ronald Araujo

Simon Zimmermann
Ronald Araujo erlitt eine Gehirnerschütterung
Ronald Araujo erlitt eine Gehirnerschütterung / Alex Caparros/GettyImages
facebooktwitterreddit

Mit einem 3:1-Heimsieg gegen Celta Vigo hat der FC Barcelona am Dienstagabend Tabellenplatz zwei gefestigt. Im Mittelpunkt der Partie stand allerdings der Zusammenbruch von Barça-Verteidiger Ronald Araujo. Der 23-Jährige musste mit dem Krankenwagen abtransportiert werden.


In der 60. Minute prallten Araujo und Teamkollege Gavi mit den Köpfen zusammen. Araujo lief zunächst einige Meter weiter, ehe er unvermittelt auf den Boden sackte. Im Anschluss wurde der Uruguayer minutenlang auf dem Feld behandelt. Laut Mundo Deportivo verlor er kurzzeitig das Bewusstsein.

Der 23-Jährige wurde mit einem Krankenwagen vom Feld gefahren und umgehend in ein Krankenhaus gebracht. Wie Barça mitteilte, erlitt Araujo eine Gehirnerschütterung. Nach dem Spiel gab Trainer Xavi leichte Entwarnung. Es gehe ihm den umständen entsprechend gut, er sei außer Gefahr und bei Bewusstsein. Die Nacht musste Araujo aber im Krankenhaus verbringen.

"Der Fall Araújo war für uns etwas beängstigend. Es ist normal, wenn so etwas passiert. Am Ende kam er ins Krankenhaus und der Verein sagte, er habe eine Gehirnerschütterung. Ich hoffe, es geht ihm gut", erklärte Pierre-Emerick Aubameyang.


Alle News zum FC Barcelona bei 90min:

Alle Barça-News
Alle La Liga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit