90min
FC Barcelona

Barça-Präsident gibt Koeman ein Rettungsseil: "Er wird bleiben"

Tal Lior
Ronald Koeman erhält noch eine Chance
Ronald Koeman erhält noch eine Chance / Fran Santiago/Getty Images
facebooktwitterreddit

Joan Laporta, der Präsident des FC Barcelona, hat sich am Samstag zur Zukunft von Trainer Ronald Koeman geäußert. Während die Fans und Medien mit dem Niederländer bereits abgeschlossen haben und sich nur noch mit der Nachfolgersuche beschäftigen, erhält Koeman nun doch einen weiteren Vertrauensbeweis von seinem Vorgesetzten.


"Koeman wird bleiben, weil er ein Mindestmaß an Vertrauen verdient hat. Er lebt diesen Verein. Koeman hat sich in einer für uns sehr schweren Phase dazu entschlossen, Trainer zu werden. Wir haben volles Vertrauen in diese Mannschaft, nun müssen wir unsere verletzten Spieler zurückbekommen", erklärte Laporta in einer Medienrunde.

Das Ergebnis des heutigen Top-Duells wird also die Zukunft von Koeman nicht entscheiden. "Ich bitte die Fans darum, Koeman das nötige Vertrauen zu schenken", sagte der Funktionär weiter. "Er ist ein Held dieses Vereins."

Wie lange diese Jobgarantie nach den bisherigen enttäuschenden Wochen anhalten wird, wird sich noch zeigen. Sicher ist jedenfalls, dass in der Führungsetage des Klubs potenzielle Nachfolger wie Xavi diskutiert werden.

Was hat zur Kehrtwende geführt?

Laporta hat laut Mundo Deportivo erst kürzlich seine Meinung bezüglich Koeman geändert. Koeman lamentierte zuvor öffentlich, dass er nicht genug Unterstützung von der Vereinsführung erhält. Laporta soll daraufhin die Initiative ergriffen und Koeman kontaktiert haben, um die Lage auszuloten. Nach zwei persönlichen Gesprächen am Freitagabend und Samstagmorgen, in denen beide ihre Probleme offengelegt haben, soll das Verhältnis nun wieder besser sein. Als Saisonziel hat man weiterhin die Qualifikation für die Champions League im Blick.

facebooktwitterreddit