Transfer

Barça-Gerüchte lassen Thiago kalt

Jan Kupitz
Thiago fühlt sich beim FC Liverpool wohl
Thiago fühlt sich beim FC Liverpool wohl / Quality Sport Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Thiago Alcantara hat zu den Wechselgerüchten über den FC Barcelona Stellung bezogen. Eine Rückkehr ins Camp Nou ist für den Spanier kein Thema.


Nachdem Barça mit Xavi und Dani Alves zwei Vereinslegenden zurückgeholt hatte, kochten in spanischen Medien schnell die Gerüchte hoch, dass auch bei Thiago Alcantara ein Transfer angepeilt werde. Der 30-Jährige hatte das Trikot der Katalanen von 2005 bis 2013 getragen und verkörpert die berühmte Barça-DNA.

Vor dem Champions-League-Spiel gegen den FC Porto wurde Thiago zu den Gerüchten befragt - und erteilte diesen eine ziemlich klare Absage: "Ich bin ein Mann, der das macht, was er immer gemacht hat: Fußball spielen. Über Gerüchte mache ich mir keine Gedanken. Ich konzentriere mich auf die Aufgabe, die ich mit meiner Mannschaft habe, und auf die Jahre, die ich bei meinem Verein noch unter Vertrag bin."

Seinen Wechsel nach Liverpool bereue er keineswegs, betonte er: "Hundertprozentig habe ich die richtige Entscheidung getroffen, den richtigen Schritt." Thiago wollte seine Komfortzone verlassen und "neue Dinge ausprobieren", wie er ausführte. "Ich will einfach nur wissen, welches neue Abenteuer ich hier in der Premier League habe und versuchen, alle Trophäen zu gewinnen, die ich gewinnen kann. Im Fußball geht es darum, zu lernen."

Aufgrund von verschiedensten Verletzungen hatte es der Spanier an der Anfield Road nicht immer leicht, im September und Oktober musste er mit hartnäckigen Wadenproblemen lange pausieren. "Ich hasse es, dass ich und meine Mannschaftskameraden uns verletzt haben, aber das gehört zu unserem Job und zum Leben", erklärte er nüchtern. "Wenn wir fit sind, müssen wir so gute Leistungen wie möglich bringen."

facebooktwitterreddit