Frauen-Champions-League

Viel Kampf, wenig Glanz: Die Einzelkritik zu Bayerns Niederlage gegen Barça

Helene Altgelt
Eine der auffälligsten Akteurinnen auf Bayerns Seite: Georgia Stanway
Eine der auffälligsten Akteurinnen auf Bayerns Seite: Georgia Stanway / Stuart Franklin/GettyImages
facebooktwitterreddit

Sternstunde oder Lehrstunde im Camp Nou für den FC Bayern? Das war vor dem Spiel in der UWCL die Frage. Die Münchnerinnen hatten vor Rekordkulisse wie erwartet weniger vom Spiel, Barcelona kam in der ersten Hälfte zu einigen Chancen aber wenig Hochkarätern. In der zweiten Hälfte fielen die Bayern aber dann doch ein wenig auseinander und konnten die Mitte nicht mehr dicht halten. Die Einzelkritik zu Bayerns Spielerinnen.


1. Tor und Abwehr

Mala Grohs (Tor): 7/10

Grohs erhielt erneut den Vorzug im bayrischen Tor und rechtfertigte das mit einer erneut starken Leistung. Allein in der ersten Halbzeit machte sie fünf Paraden und damit die meisten bisher in der UWCL. Besonders, dass sie zu Beginn während eines Chaos im Strafraum entschärfte, war für Bayern wichtig. Einzige Unsicherheit war, dass sie in der 39. Minute nur nach vorne klären konnte, wodurch Barcelona zu einem gefährlichen Schuss kam. Ansonsten aber sehr gute Vorstellung, bei den Gegentoren war sie machtlos.

Maximiliane Rall (Rechtsverteidigung): 5/10

Rall war, wie die meisten der Münchner Feldspielerinnen, zunächst nicht sehr auffällig, da sie wenig den Ball hatte. Wenn doch, zeigte sie den von ihr bekannten Offensivdrang, teilweise aber auch technische Mängel. Defensiv hatte sie Geburtstagskind Fridolina Rolfö verhältnismäßig gut im Griff - bis in die 60. Minute herein, als sie zu weit aufgerückt war und Rolfö das eiskalt mit einer perfekten Hereingabe auf Bonmati bestrafte.

Glodis Viggosdottir (Innenverteidigung): 6/10

Viggosdottir war meist zur Stelle, verlor aber auch das ein oder andere Mal ihre Gegenspielerin aus dem Auge. Die Isländerin blieb aber ohne größeren Patzer und suchte mit langen Bällen immer wieder die Stürmerinnen. Dort mangelte es ihr aber an Präzision.

Tainara (Innenverteidigung): 5/10

Tainara war in viele Zweikämpfe involviert und musste mehrmals in brenzliger Lage einschreiten. Zu Spielbeginn gelang ihr das gut, später klärte sie teilweise ungenügend, was es Barcelona erlaubte, im Angriff zu bleiben. Im Spielaufbau unauffällig. Beim 1:0 verpasste sie es, ebenso wie die gesamte Abwehr, Geyse zu decken, auch beim 2:0 stand Bonmati sträflich frei.

Carolin Simon (Linksverteidigung): 5/10

Simon klärte mehrmals per Kopf, in der entscheidenden Szene gelang das aber nicht: Durch ihr verlorenes Kopfballduell konnte Barcelonas Paredes für Geyse auflegen, die dann das 1:0 markierte. Im sonstigen Spiel war sie etwas auffälliger als Kollegin Rall auf der anderen Seite, aber dafür liefen auch viele von Barcelonas Angriffen über ihre Seite.

Mittelfeld

Sarah Zadrazil (Mittelfeld): 7/10

Mangelnden Einsatz kann Sarah Zadrazil niemand vorwerfen. Nach ihrer Vertragsverlängerung neulich gab sie alles, scheute die Zweikämpfe nicht und machte viele Grätschen. Auf der anderen Seite verlor sie auch einige Male den Ball, sodass die Bayern-Abwehr exponiert war. Insgesamt war sie ein wichtiger Baustein in dem Gefüge, das es Barcelona schwer machte, durch die Mitte zu kommen. Aber wie das restliche Bayern-Midttelfeld fehlten ihr in der zweiten Hälfte sichtlich die Körner, um dieses Pensum aufrechtzuerhalten.

Lina Magull (Mittelfeld): 6/10

Magull war ebenfalls viel mit der "schmutzigen Arbeit" beschäftigt und konnte so ihre Qualitäten als Mittelfeldregisseurin nicht wie gewohnt ausspielen. Zu Beginn war sie noch auffällig, ließ dann aber nach. Für Hackentricks und Ähnliches war dieses Mal kein Platz, auch wenn sie es öfters noch nach vorne versuchte, stattdessen ackerte auch Magull viel. Auch nachdem Bayern klar in Rückstand geraten war, gab sie nicht auf und ging in die Zweikämpfe.

Georgia Stanway (Mittelfeld): 7/10

Georgia "The Wall" Stanway, so hätte es nach der ersten Halbzeit heißen können. Stanway stach von den drei Mittelfeldspielerinnen nochmal mit ihren zahlreichen Abwehraktionen heraus, von Grätsche über Abfangen des Balls zu gewonnenem Zweikampf. Sie lief sehr viel und holte einige Bälle zurück. Auch Stanway leistete sich einige Ballverluste, die positiven Seiten überwiegen aber, da sie zudem in der ersten Halbzeit einige offensive Aktionen hatte.

Sturm

Klara Bühl (rechter Flügel): 4/10

Ein recht unauffälliges Spiel von Bühl, auch im Vergleich zu ihren Kolleginnen. Sie arbeitete defensiv mit, was aber zu Ungunsten der offensiven Akzente ging. Sie sorgte für den ersten Abschluss von Bayern, blieb aber auch oft hängen.

Lea Schüller (Sturmspitze): 6/10

Schüller versuchte, ihre Kopfballstärke für die zweiten Bälle zu nutzen, was zunächst auch gut gelang. In der Anfangsphase mit zwei sehr guten Aktionen, ansonsten sah sie aber eher wenig vom Ball und war vor allem im Pressing beschäftigt

Franziska Kett (linker Flügel): 7/10

Mit 18 im Camp Nou: Ein großes Spiel für Franziska Kett, aber sie machte ihren Job gut. Zunächst brauchte sie ein wenig, um ins Spiel zu finden. Dann aber traute sich Kett mehr, in die Zweikämpfe zu gehen und bewies dabei Robustheit. Sie holte mit einem guten Dribbling dann auch die erste Ecke für Bayern raus. Auch wenn sie ebenfalls in der zweiten Halbzeit schwächer war: Feuerprobe bestanden.

Einwechslungen:

Sydney Lohmann (60. Minute): keine Bewertung

Lohmann fiel es schwer, ihren üblichen Drive in das Spiel zu bringen, da Bayern in der zweiten Hälfte kaum den Ball hatte. Ein paar gute Zweikämpfe waren aber dabei.

Saki Kumagai (74. für Magull): keine Bewertung

Kumagai hatte mit einem Barcelona, das in der zweiten Hälfte flüssig und schnell kombinierte, ebenso wie die anderen ihre Probleme. Sie machte keinen schweren Fehler, ließ aber auch teilweise Parraluelo oder Oshaola ungedeckt.

Emelyne Laurent (74. für Schüller): keine Bewertung

Laurent warf sich herein, konnte aber kaum Akzente setzen.

Emilie Bragstad (91. für Rall): keine Bewertung

Bragstad hatte keine nennenswerte Aktion.


Folgt uns für mehr Frauenfußball bei 90min:

Twitter:@FF_90min                                                                                                                                        Podcast: Raus aus dem Abseits

Alle News zum Frauenfußball hier bei 90min:

Alle Frauenfußball-News
Alle DFB-News
Alle Frauen-Bundesliga-News

facebooktwitterreddit