Ballon d'Or

Ballon d'Or Feminin: Alle Siegerinnen der begehrtesten individuellen Auszeichnung im Fußball

Malte Henkevoß
Der Ballon d'Or wird seit 2018 auch im Frauenfußball verliehen. Wer wird in diesem Jahr zu Siegerin gekürt?
Der Ballon d'Or wird seit 2018 auch im Frauenfußball verliehen. Wer wird in diesem Jahr zu Siegerin gekürt? / THOMAS SAMSON/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der Ballon d'Or wurde im Jahr 1956 eingeführt, um den besten Fußballer zu ehren. Zunächst ging es nur um europäische Spieler, später wurde er auf die ganze Welt ausgeweitet.

Allerdings wird der renommierte Preis von France Football erst seit 2018 auch im Frauenfußball verliehen.

Der Ballon d'Or feminin ist seither an Spielerinnen verliehen worden, die zwar in der stetig wachsenden Welt des Frauenfußballs schon große Namen waren, nun im Zuge einer großen Zeremonie aber auch die Anerkennung erhalten, die sie durch großartige Leistungen verdient haben.

90min wirft einen Blick auf die bisherigen Gewinnerinnen des Awards:

1. 2018 - Ada Hegerberg

Ada Hegerberg mit dem Ballon d'Or Feminin 2018.
Ada Hegerberg mit dem Ballon d'Or Feminin 2018. / Aurelien Meunier/GettyImages

Ada Hegerberg war die verdiente Gewinnerin des ersten Ballon d'Or Feminin. Die Norwegerin, die seit 2014 bei Olympique Lyon unter Vertrag steht, hatte die Saison 2017/18 für ihre Mannschaft mit mehr als 50 Toren beendet, 15 davon alleine in der Champions League. Auf Platz zwei schaffte es die Ex-Wolfsburgerin Pernille Harder, Platz drei ging an die deutsche Nationalspielerin Dzsenifer Maroszán.

2. 2019 - Megan Rapinoe

Megan Rapinoes Abbild überragte im Jahr 2019 nicht nur die Verleihung des Ballon d'Or.
Megan Rapinoes Abbild überragte im Jahr 2019 nicht nur die Verleihung des Ballon d'Or. / FRANCK FIFE/GettyImages

Nicht nur auf dem Platz dominierte die US-Amerikanerin Megan Rapinoe 2019 die Fußballwelt. Ihr Kampf für Geschlechtergerechtigkeit und bessere finanzielle Bedingungen im Frauenfußball machten sie weltweit bekannt. Sportlich glänzte Rapinoe vor allem bei der Weltmeisterschaft in Frankreich, wo sie mit ihrer Mannschaft nicht nur den Titel, sondern auch die Torjägerkrone holte. Zweite wurde die Britin Lucy Bronze, auf Rang drei lag Rapinoes Teamkollegin Alex Morgan.

3. 2020 - keine Vergabe

2020 musste der beliebte Award leider in Isolation verbleiben.
2020 musste der beliebte Award leider in Isolation verbleiben. / THOMAS SAMSON/GettyImages

Die Corona-Pandemie verhinderte die Vergabe des Ballon d'Or feminin für das Jahr 2020. Lediglich am Anfang des Jahres konnten Spiele unter normalen Bedingungen stattfinden, später fanden die Spiele ohne Zuschauer statt.

4. 2021 - Alexia Putellas

Alexia Putellas
Alexia Putellas / Aurelien Meunier/GettyImages

Die Barça-Spielmacherin führte die Katalaninnen in der Saison 2020/21 zum Triple. In 47 Pflichtspielen steuerte sie 26 Tore und 17 Vorlagen bei - mehr als beeindruckend! Hinter Putellas landeten Barça-Kollegin Jennifer Hermoso sowie Chelsea-Star Sam Kerr auf den Plätzen zwei und drei.

facebooktwitterreddit