Eintracht Frankfurt

Ausschreitungen: Eintracht-"Fans" sorgen in Sevilla für Ärger

Daniel Holfelder
Einige Fans der Eintracht sorgten in Sevilla für Ärger
Einige Fans der Eintracht sorgten in Sevilla für Ärger / Quality Sport Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Einige Anhänger von Eintracht Frankfurt haben sich in Sevilla gewaltig danebenbenommen. Womöglich muss die SGE mit einer Strafe rechnen.


Die Eintracht-Fans stießen mit Anhängern von West Ham United zusammen und begannen, Flaschen auf die Engländer zu werfen. Frankfurt hatte zuvor mit 2:1 bei Real Betis gewonnen. West Ham trifft heute Abend auf den FC Sevilla.

Die Vorfälle wurden teilweise auf Video aufgezeichnet:

Augenzeugen berichteten davon, dass die spanische Polizei Gummi-Geschosse einsetzen musste, um die Situation zu lösen.

Da der Vorfall offenbar von den Frankfurter Fans provoziert wurde, könnte nun auch eine Strafe für die Eintracht drohen.

Bereits in der Gruppenphase waren die Fans der Hessen unangenehm aufgefallen. Im Spiel gegen Royal Antwerp FC hatten die Eintracht-Anhänger mehrere Böller aufs Spielfeld geworfen.

Die UEFA hatte daraufhin eine Blocksperre sowie eine Geldstrafe gegen den Tabellenzehnten der Bundesliga ausgesprochen. Später wurde diese Strafe dann reduziert und die Blocksperre zurückgenommen.

Unabhängig von den unschönen Vorfällen außerhalb des Platzes haben sich die Adlerträger in Sevilla eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel am nächsten Donnerstag verschafft. Dank der Treffer von Filip Kostic und Daichi Kamada stehen die Karten fürs Weiterkommen nicht schlecht.


Alle News zu Eintracht Frankfurt bei 90min:

Alle Eintracht-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit