VfB Stuttgart

Aufregung um Bensebaini-Tätlichkeit - Gräfe kritisiert DFB

Daniel Holfelder
Ramy Bensebaini (links) hatte Glück, dass er am Freitagabend nicht vom Platz flog
Ramy Bensebaini (links) hatte Glück, dass er am Freitagabend nicht vom Platz flog / Lars Baron/GettyImages
facebooktwitterreddit

Bei der Stuttgarter 1:3-Auswärtspleite in Gladbach erhitzte eine vermeintliche Tätlichkeit von Borussias Ramy Bensebaini die Gemüter. VfB-Verteidiger Waldemar Anton fand deutliche Worte. Ex-Schiedsrichter Manuel Gräfe kritisierte den DFB.


"100 Prozent Rote Karte in meinen Augen. Er holt aus. Das ist ja Wahnsinn, ehrlich. Ich weiß nicht, was der Schiedsrichter sich da gedacht hat", echaufierte sich Anton nach der Partie (Zitiert via kicker). "Für mich gibt es bei einer Tätlichkeit entweder Rot oder gar nichts. Wenn es für ihn nichts war, muss er nichts geben. Aber er gibt Gelb, verstehe ich nicht. Ich habe noch nie gesehen, dass man bei einer Tätlichkeit Gelb gibt." Auf der Pressekonferenz pflichtete Interimscoach Michael Wimmer seinem Profi bei und meinte, dass sich die Gladbacher über einen Platzverweis nicht hätte beschweren dürfen.

Anton war vor einem Gladbacher Eckball in der 17. Minute in eine Rangelei mit Bensebaini verwickelt gewesen. Bei einer Ausholbewegung traf ihn der Algerier mit dem Arm im Gesicht. Schiedsrichter Dr. Matthias Jöllenbeck zeigte Bensabaini zunächst die Gelbe Karte. Nach einem Hinweis des VAR sah sich der Unparteiische die Szene noch einmal auf dem Videobildschirm an, blieb jedoch bei seiner Entscheidung.

Gräfe kritisiert DFB

Laut dem ehemaligen Bundesliga-Schiedsrichter Manuel Gräfe hätte die Aktion einen Platzverweis nach sich ziehen müssen. Gräfe erklärte auf Twitter, dass Anton für sein Halten gegen den Gladbacher eine Gelbe Karte, Bensebaini für das Schlagen ins Gesichts jedoch den roten Karton hätte sehen müssen.

Darüber hinaus kritisierte er die Entscheidung des DFB, für die Partie keinen erfahreneren Schiedsrichter als Jöllenbeck eingesetzt zu haben. Freitagsspiele seien wichtig für einen ruhigen Auftakt zum Wochenende, so Gräfe.


Alle News zu Gladbach & Stuttgart bei 90min:

Alle News zu Borussia Mönchengladbach

Alle News zum VfB Stuttgart
Alle News zur Bundesliga

facebooktwitterreddit