Aubameyang tritt gegen Arteta nach: "Er kann mit großen Spielern nicht umgehen"

Yannik Möller
Pierre-Emerick Aubameyang
Pierre-Emerick Aubameyang / James Williamson - AMA/GettyImages
facebooktwitterreddit

In seiner Zeit beim FC Arsenal war Pierre-Emerick Aubameyang erst gefeierter Torjäger und später aussortierter Unruhestifter. Mikel Arteta wollte den Stürmer schlussendlich loswerden. Nun tauchte ein Video auf, in dem der Angreifer gegen seinen Ex-Coach austeilt.


Vier Jahre lang lief Pierre-Emerick Aubameyang für Arsenal auf, ehe er Anfang des Jahres die Flucht zum FC Barcelona antrat. Ein Wechsel, der das Resultat von einem Absturz bei den Gunners war. Sowohl in sportlicher, aber auch in persönlicher Hinsicht.

Der vorige Arsenal-Kapitän wurde von Mikel Arteta zunächst degradiert, weil er mit mehreren Undiszipliniertheiten aufgefallen war. Wie auch in der 'All or Nothing'-Doku zu sehen, war der Trainer der klaren Ansicht, dass so jemand nicht länger der Captain und somit Anführer der Mannschaft sein könne. Schon seit Amtsantritt war es sein Ziel, ein neues Denken und Wir-Gefühl zu etablieren.

Da passten die Verfehlungen von Aubameyang nicht dazu, insbesondere nicht als Kapitän. So begann der Absturz, während der Stürmer eine gewisse Zeit auch nur alleine trainieren durfte. Im Januar erfolgte dann der Wechsel nach Barcelona. Seit diesem Sommer ist er wieder in London, jetzt aber in blau: Der FC Chelsea hat ihn für zwölf Millionen Euro unter Vertrag genommen.

Aubameyang tritt gegen Arteta nach: "Braucht junge Spieler, die den Mund halten"

So ist es nun beinahe ein Jahr her, dass sich Aubameyang bei Arsenal in die Ungunst von Arteta begab. Damit abgeschlossen hat er aber offenbar noch nicht. So ist ein Video im Netz aufgetaucht, in dem er ordentlich gegen seinen Ex-Trainer nachtritt.

"Große Charaktere und große Namen - damit kann er nicht umgehen", wirft er Arteta darin vor. Weiter: "Er braucht junge Spieler, die den Mund halten." Währenddessen wirft ein Gesprächspartner, vermutlich ein Freund des 33-Jährigen ein: "Er hat keine guten Sozialkompetenzen." Auch das Beispiel von Mesut Özil, der unter dem Coach ebenfalls kaum noch eine Rolle gespielt hatte, wird erwähnt.

Ein Mitschnitt, der kein gutes Licht auf Aubameyang wirft. Zwar ist nicht klar, wann genau das Video entstanden ist, doch ist durchaus davon auszugehen, dass sein Arsenal-Aus bereits gewisse Zeit zurücklag.


Alles zu Arsenal bei 90min:

facebooktwitterreddit