90min
facebooktwitterinstagramyoutuberss

Aubameyang mit hohen Vertragsforderungen an Arsenal - Gunners binden Martinelli langfristig

Pierre Emerick Aubameyang
Pierre-Emerick Aubameyang soll hohe Forderungen für einen neuen Vertrag stellen | Chloe Knott - Danehouse/Getty Images

Der Vertrag von Pierre-Emerick Aubameyang beim FC Arsenal läuft im nächsten Sommer aus, der Zeitpunkt der Entscheidungen naht. Der Stürmer soll hohe Forderungen für ein neues Arbeitspapier stellen: Neben einer Dreijahres-Laufzeit auch eine ganze Stange Geld.

Zwei Jahre hat Pierre-Emerick Aubameyang mittlerweile im Trikot des FC Arsenal gespielt. Der im Sommer 2018 für etwa 64 Millionen Euro verpflichtete Stürmer hat seitdem 101 Pflichtspiele für die Londoner absolviert, in denen er 63 Treffer erzielen konnte. Nun läuft sein Vertrag aus: Zum jetzigen Stand würde er die Gunners im nächsten Sommer verlassen.

Drei Jahre, noch mehr Gehalt: Aubameyangs Forderungen an den FC Arsenal

Für Arsenal herrscht also Handlungsbedarf. Sollte Aubameyang keinen neuen Vertrag unterschreiben, wäre die auch in der Premier League bald anstehende Sommerpause die letzte Chance, ihn für eine Ablösesumme gehen zu lassen.

James Olley, leitender Fußball-Reporter bei ESPN, will erfahren haben, was der 31-Jährige für eine weitere Unterschrift fordern soll. Zum einen soll es ein langfristiger Vertrag werden, der über drei weitere Jahre laufen würde. Planungssicherheit scheint der Torjäger präferieren zu wollen. Zusätzlich sollen auch seine Dienste gut bezahlt werden: Angeblich müssten bis zu 250.000 Pfund pro Woche im Arbeitspapier enthalten sein - das macht in etwa 14,5 Millionen Euro im Jahr.

Pierre-Emerick Aubameyang
Unklar, ob Aubameyang auch in der kommenden Saison seine Saltos im Arsenal-Trikot machen wird | Richard Heathcote/Getty Images

Zuletzt wurde Aubameyang u. a. mit einem Wechsel zum FC Barcelona in Verbindung gebracht. Die Katalanen sollen ihn als potenzielle Alternative zu Lautaro Martinez sehen, sollte der begehrte Stürmer von Inter Mailand am Ende doch nicht zu Barca wechseln.

Eine allzu große Steigerung des Gehalts wäre es für Aubameyang nicht. Dieser finanzielle Aspekt, kombiniert mit der nochmals langfristigen Laufzeit und einem - bei allem Respekt - alternden Stürmer, könnte Arsenal allerdings zum Zweifeln bringen. Sollten beide Seiten an einer fortgesetzten Zusammenarbeit Interesse zeigen, müssten sie sich vermutlich noch weiter annähern.

Arsenal bindet Youngster Martinelli: Brasilien-Talent bis 2024 bei den Gunners

Keine Zweifel gab es indes bei Gabriel Martinelli. Der erst 19-jährige Youngster ist vor einem Jahr für lediglich rund sieben Millionen Euro zu den Gunners gewechselt, die in Brasilien auf den Flügelspieler aufmerksam wurden. Bis 2024 wurde er nun an den Verein gebunden, wie Arsenal am Freitag mitteilte. In seinen bisherigen 26 Einsätzen hat der U23-Nationalspieler Brasiliens bereits zehn Tore erzielt und vier weitere direkt vorbereitet.