90min
Atlético Madrid

Atlético Madrid an Moussa Dembélé interessiert - funkt Olympique Marseille auch hier dazwischen?

Jan 6, 2021, 3:33 PM GMT+1
Bei Atlético Madrid im Gespräch: Moussa Dembélé von Olympique Lyon
Bei Atlético Madrid im Gespräch: Moussa Dembélé von Olympique Lyon | TF-Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Späte "Rache" - oder einfach nur Zufall? Zuletzt kamen sich Olympique Marseille und Atlético Madrid bezüglich einiger Spieler in die Quere.

Denn die von den colchoneros als Wintertransfer-Ziele ausgegebenen Stürmer Arkadiusz Milik (26, SSC Neapel) und Willian José (29, Real Sociedad) standen kurze Zeit später auch auf der shopping list von "l'OM".

Spaßhaft könnte man da fragen: Wollen sich die Südfranzosen etwa für die schmachvolle 0:3-Niederlage im Europa-League-Endspiel 2018 (3:0 für die rojiblancos) "revanchieren"?

Auf diese Idee könnte man jedenfalls kommen. Wahrscheinlicher ist jedoch, dass es sich einfach um einen Zufall handelt. Denn Fakt ist: Trotz ihres Vereins-Mottos ("Droit au but" - "direkt zum Tor!") würde ein wenig mehr Offensiv-Power der von André Villas-Boas trainierten Truppe tatsächlich gut tun.

Von den 20 französischen Erstligisten haben immerhin zehn (!) Mannschaften mehr geschossene Tore als Olympique (22 in 15 Ligue1-Spielen) aufzuweisen. Ob ein bei der SSC Neapel ins Abseits gestellter Milik jedoch für mehr Torerfolge garantieren kann, sei an dieser Stelle mal dahingestellt.

Bekam in dieser Saison bei der SSC Neapel keinen Kaderplatz: Arkadiusz Milik
Bekam in dieser Saison bei der SSC Neapel keinen Kaderplatz: Arkadiusz Milik | Alessandro Sabattini/Getty Images

Doch dass der Pole weiß, wo das Tor steht, hat er vor seiner Ausbootung schon unter Beweis gestellt. Wie auch der Brasilianer Willian José, der in der laufenden Saison jedoch auch erst auf drei Liga-Tore kommt. Vor dem Wechsel von Martin Braithwaite zum FC Barcelona im vergangenen Winter, war der Brasilianer auch bei den Azulgrana ein Thema.

Streitet sich bei der Real Sociedad mit dem Schweden Isak um den Platz in der Sturmspitze: Willian José
Streitet sich bei der Real Sociedad mit dem Schweden Isak um den Platz in der Sturmspitze: Willian José | Quality Sport Images/Getty Images

Bei Atlético soll, einem Bericht der as zufolge, nun ein weiterer Name auf die Wunsch-Liste gekommen sein: Und zwar der ebenfalls bei Olympique (allerdings beim Namensvetter aus Lyon) unter Vertrag stehende Moussa Dembélé.

Der kommt zur Zeit an Memphis Depay nicht vorbei, was seine dürftige Treffer-Bilanz (1 Tor in 16 Spielen) erklärt. Wie lange der Holländer jedoch noch in Lyon bleibt, ist ungewiss. Verbrieft ist das Interesse des FC Barcelona an dem 26-Jährigen.

Gespannt darf man nun sein, ob Olympique Marseille auch bei Dembélé in das Rennen einsteigt. Von Olympique zu Olympique, sozusagen. Klar ist zumindest, dass alle drei Kandidaten beim spanischen Tabellenführer aus Madrid lediglich als Back-up für Torjäger Luis Suárez (9 Treffer in 12 Liga-Spielen) vorgesehen sind.

facebooktwitterreddit