Bayer 04 Leverkusen

"Ein wilder Ritt" - Stimmen zu Leverkusens 2:3 in Bergamo

Daniel Holfelder
Lieferten sich ein enges Duell: Atalanta Bergamo und Bayer Leverkusen
Lieferten sich ein enges Duell: Atalanta Bergamo und Bayer Leverkusen / Anadolu Agency/GettyImages
facebooktwitterreddit

In einem rasanten Spiel musste sich Bayer Leverkusen am Ende mit 2:3 bei Atalanta Bergamo geschlagen geben. Kein ideales Ergebnis, dennoch hat sich die Werkself eine realistische Chance aufs Weiterkommen bewahrt.

Die Stimmen zum Spiel:

1. Bayer-Trainer Gerardo Seoane

Gerardo Seoane
Gerardo Seoane / Jonathan Moscrop/GettyImages

Über das Spiel: "Es war ein wilder Ritt, ein Wechselbad der Gefühle. Wir können am Anfang sicher ein zweites Tor machen, haben dann aber nachgelassen. Wobei es schon auch eine starke Startphase von ihnen war. Sie sind extrem hartnäckig und abschlussstark in der Zone, sehr gefährlich. Am Ende müssen wir froh sein, dass es beim 3:1 blieb, weil Lukas (Hradecky) stark gehalten hat. Dass wir sogar das 3:2 machen, ist dann vielleicht sogar etwas glücklich."

Über die Umstellung auf eine Fünferkette nach dem 3:1 für Bergamo:
"Wir wollten die letzte halbe Stunde mit einer Fünferkette besser überstehen, um so auch in die Umschaltsituationen zu kommen. Lucas Alario hatte zudem einen schweren Stand und wir wollten mit den schnelleren Spieler besser in die Positionen kommen."

Über die Chancen im Rückspiel:
"Es ist alles offen, wir haben gesehen, was für eine gute Mannschaft das ist. Aber wir haben uns auch gezeigt. Es wird eine enge Kiste. Wenn wir einen guten Tag haben, können wir es schaffen."

2. Bayer-Torwart Lukas Hradecky

Lukas Hradecky
Lukas Hradecky / Jonathan Moscrop/GettyImages

Über das Spiel: "Die Gegentore von uns kamen von unerzwungenen Ballverlusten. Es hätte sicher auch 3:3 ausgehen können, ehrlicherweise aber auch 1:4. Ich sehe es nicht allzu negativ. Insgesamt war die Leistung okay, wir können sie schlagen, es wird knapp."

Über die Abschaffung der Auswärtstorregel und die Chancen im Rückspiel: "Das ist ein bisschen scheiße. Aber es reicht, dass wir zuhause gewinnen. Und alleine das macht uns schon Mut."

3. Bayer-Verteidiger Jonathan Tah

Luis Muriel, Jonathan Tah
Jonathan Tah (hinten) / Emilio Andreoli/GettyImages

Über das 2:3 und die Chancen im Rückspiel: "Wir haben ganz gut angefangen, dann ein zu einfaches Gegentor bekommen und wurden unsicher. Wir hätten gerne ein besseres Ergebnis geholt, aber es ist noch nichts verloren. Es ist noch möglich, weiterzukommen."

4. Atalanta-Coach Piero Gasperini

Gian Piero Gasperini
Piero Gasperini / Jonathan Moscrop/GettyImages

Über den knappen Sieg und die Chancen im Rückspiel: "Wir sollten zufrieden sein. Wenn uns vor dem Spiel jemand einen Sieg angeboten hätte, hätten wir ihn sofort genommen. Das Weiterkommen wird extrem schwer. Wir haben heute die Qualität von Leverkusen gesehen. Aber wir haben auch unsere Qualität gesehen und sehr viele Chancen herausgespielt."


Alle News rund um Bayer Leverkusen bei 90min:

Alle Leverkusen-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit