90min
FC Arsenal

Leno will beim "großen" FC Arsenal bleiben: "Bin hier immer noch glücklich!"

Christian Gaul
May 12, 2021, 12:35 PM GMT+2
Bernd Leno hat keine Absichten, zu wechseln
Bernd Leno hat keine Absichten, zu wechseln / Quality Sport Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Das Ausscheiden im Halbfinale der Europa League und der aktuell neunte Platz in der Premier League sorgen dafür, dass man dem FC Arsenal eine erneut unzureichende Saison attestieren muss. In der kommenden Spielzeit werden die Londoner ohne den internationalen Wettbewerb leben müssen, einige Stars könnten sich deshalb anderweitig umschauen. Doch Keeper Bernd Leno sieht keinen Grund, das sinkende Schiff zu verlassen.

Nach dem Aus gegen den FC Villarreal im Halbfinale der Europa League müsste der FC Arsenal in den verbliebenden drei Ligaspielen schon ein kleines Wunder vollbringen, um sich noch für den europäischen Wettbewerb der kommenden Saison zu qualifizieren. Der schon seit Jahren herrschende Stillstand hat einen Namen beim einstigen Aushängeschild der Premier League: Mittelmaß.

Die verbliebenen Stars wie Pierre-Emerick Aubameyang oder Granit Xhaka könnten sich so ihre Gedanken machen, ob es nicht langsam an der Zeit ist, Platz für einen benötigten Neuaufbau zu schaffen, um den Klub wieder in altem Glanz erstrahlen zu lassen.

Sicherlich ist es auch nicht der Anspruch der hochdotierten Kicker, um Platz acht bis zehn zu spielen und die europäische Bühne nur als Zaungast zu erspähen. Doch mit Bernd Leno erklärt sich nun ein Spieler bereit, diesen Annahmen entgegenzutreten.

"Niemand will den Klub verlassen!" - Lenos Plädoyer für die Gunners

Denn wie der deutsche National-Torwart gegenüber Sky Sports verriet, hat der FC Arsenal in der Innen-Wahrnehmung nichts von dem Glanz verloren, der sich zuletzt nur noch selten in Ergebnissen widerspiegelte.

"Ich bin immer noch glücklich beim FC Arsenal. Es ist ein großartiger Klub und weiterhin ein großer Name in der Premier League und der ganzen Welt", so der 27-Jährige.

Sicherlich fließen in Lenos Beurteilung auch sein endlich bestätigter Stammplatz und sein bis 2023 gültiger Vertrag bei den Gunners hinein. Die anhaltende sportliche Flaute gehöre für ihn einfach zum Geschäft.

"Das Umfeld ist weiterhin klasse, genau wie die Stimmung in der Kabine. Sicherlich war es in der laufenden Saison manchmal nicht leicht, doch das ist ein Teil des Fußballs", vergisst Leno die Platzierungen seines Klubs in den letzten drei Jahren. Platz fünf, Platz acht und aktuell Platz neun lautet der statistische Beleg für die schleichende Einordnung unterhalb der internationalen Fleischtöpfe.

Bernd Leno
Bernd Leno hält sich an Arsenal fest / Quality Sport Images/Getty Images

Doch nicht nur er selbst lasse sich nicht von einer fehlenden Teilnahme an den großen Wettbewerben abschrecken. "Es gibt niemanden in der Kabine, der sagt, dass er den Klub verlassen will, weil er hier nicht mehr glücklich ist", nimmt Leno seine Mitspieler in Geiselhaft.

Letztlich ist es fraglich, ob sich einige Kollegen tatsächlich mit einer Saison ohne internationale Auftritte abfinden werden. Für den Torwart liege es jedoch an der Mannschaft selbst, für einen Aufschwung zu sorgen und in der Liga noch Boden gut zu machen.

"Es ist nicht gut, uns selbst zu bemitleiden. Wir müssen nach vorne blicken und es so schnell wie möglich wieder ins Positive drehen", ruft Leno zur Geschlossenheit auf. Ansonsten haftet den Spielern unweigerlich auch die Mittelmäßigkeit an.

facebooktwitterreddit