90min
facebooktwitterinstagramyoutuberss

Arsenal bittet Atletico um Ratenzahlung bei Thomas Partey

Thomas Partey
Arsenal will Parteys Ausstiegsklausel in Raten zahlen | Denis Doyle/Getty Images

Exklusiv - Der FC Arsenal will Thomas Partey verpflichten. Die Gunners haben die Bemühungen um den 27 Jahre alten Mittelfeldspieler von Atletico Madrid intensiviert. Problem: Die festgeschriebene Ausstiegsklausel von 50 Millionen Euro kann sich Arsenal nicht leisten. Die Lösung könnte eine Ratenzahlung sein.

Die Gunners befinden sich nicht nur wegen der Folgen der Corona-Krise in finanziellen Engpässen. Arsenal droht das internationale Geschäft zu verpassen, in der lukrativen Champions League durfte man zuletzt 2016/17 ran. Und das, obwohl der Kader eigentlich auf die Königsklasse ausgerichtet ist.

Derzeit rangiert das Team von Trainer Mikel Arteta auf einem enttäuschenden achten Tabellenplatz. Im Sommer soll der Kader umstrukturiert werden - Thomas Partey soll ein zentraler Bestandteil der "neuen Gunners" werden. Doch der 26-fache Nationalspieler Ghanas würde ein tiefes Loch in die Kassen reißen. Sein Vertrag bei Atletico ist noch bis 2023 gültig, die Ausstiegsklausel beträgt satte 50 Millionen Euro.

Arsenal bittet Atletico um Ratenzahlung für Partey

Nach Informationen unserer englischen Kollegen von 90minUK haben die Gunners deshalb bei den Rojiblancos nachgefragt, ob eine Ratenzahlung möglich sei. Arsenal will so einen größeren Spielraum für weitere Sommer-Transfers schaffen. Ohne die Mithilfe von Atletico scheint ein Partey-Transfer eher unrealistisch. Dabei müsste der spanische Hauptstadtklub aber seinen guten Willen zeigen. Technisch gesehen ist durch eine Ratenzahlung die Auslösung der Ausstiegsklausel nämlich nicht gegeben.

Atletico soll sich zumindest Gedanken über das Angebot machen, auch wenn sie natürlich den kompletten Betrag auf einmal bevorzugen würden. Mit Marcos Llorente steht passender Ersatz bereits im Kader der Simeone-Truppe, was einen Abschied von Partey erleichtern könnte. Unsere Quellen aus dem Atletico-Umfeld sehen es als wahrscheinlich an, dass Llorente in der kommenden Saison in der internen Hackordung über Partey stehen würde.

Marcos Llorente
Wegen Marcos Llorente könnte Atletico einen Abgang von Partey verschmerzen | David Ramos/Getty Images

Arsenal offen für Spielerverkäufe

Arsenal auf der anderen Seite ist nach unseren Informationen bereit, sich Angebote für Matteo Guendouzi und Ex-Kapitän Granit Xhaka anzuhören, um so das Transfer-Budget weiter aufstocken zu können. Gerade Guendouzi scheint derzeit seinen Abschied aus dem Norden Londons zu forcieren. Auch im Klub sollen zuletzt vermehrt Zweifel aufgekommen sein, ob der Franzose die nötige Disziplin für den endgültigen Durchbruch zum Stammspieler besitzt.

Matteo Guendouzi
Matteo Guendouzi sieht seine Zukunft wohl nicht bei den Gunners | Pool/Getty Images