FC Arsenal

Rückkehr Wengers zu Arsenal? Arteta wäre "hocherfreut"

Nikolas Pfannenmüller
Früher war Arsene Wenger (mitte) Trainer von Mikel Arteta (links).
Früher war Arsene Wenger (mitte) Trainer von Mikel Arteta (links). / HOANG DINH NAM/GettyImages
facebooktwitterreddit

Beinahe 22 Jahre lang waren Arsene Wenger und der FC Arsenal untrennbar miteinander verbunden. Von 1996 bis 2018 betreute der Franzose den Premier-League-Klub als Chefcoach. Der heutige Arsenal-Trainer Mikel Arteta wünscht sich eine Rückkehr Wengers zu den Gunners.


Mikel Arteta und Arsene Wenger kennen sich gut. Zwischen 2011 und 2016 spielte der Spanier für den FC Arsenal. Selbstverständlich hat Wenger den früheren Mittelfeldspieler und heutigen Trainer geprägt und beeinflusst. Offenbar so stark, dass Arteta seinen früheren Ausbilder unbedingt zum FC Arsenal zurückholen möchte.

Arteta, der seit Dezember 2019 den Londoner Klub anleitet, hat im Interview mit BBC deutlich gemacht, dass er Wenger gerne wieder beim FC Arsenal haben würde.

Arteta wünscht, Wenger bei sich zu haben

"Wir wären hocherfreut, ihn wieder viel näher bei uns zu haben", sagte Arteta. "Wegen des Respekts, der Bewunderung und der Liebe, die jeder im Verein für seine Leistungen und für seine Person empfindet", wäre Arteta ein Befürworter einer künftigen Zusammenarbeit mit dem 72-Jährigen.

Ob und in welcher Funktion Wenger den FC Arsenal unterstützen könnte, wollte Arteta allerdings nicht preisgeben. "Was ich sagen kann, ist, dass ich mir wünsche, dass er mir persönlich viel näher ist, weil ich denke, dass es eine große Hilfe wäre. Ich denke, dass es eine große Hilfe für den Klub wäre", betonte der 39-Jährige.

Unter Druck setzen will Arteta seinen früheren Mentor aber nicht. "Die Dinge brauchen Zeit, und ich denke, er sollte den Zeitrahmen festlegen", sagte er. Ob Wenger konkrete Pläne hat, wieder beim FC Arsenal einzusteigen, ist nicht bekannt. Offenbar sollen Arteta und Wenger aber schon über ein mögliches Engagement gesprochen haben.

Seit rund zwei Jahren arbeitet Wenger als Direktor Entwicklung für den Weltverband FIFA. Ein Comeback des Erfolgscoaches wäre für Arsenal-Fans aber sicherlich eine emotionale Angelegenheit.

facebooktwitterreddit