90min

Arjen Robben beendet Karriere endgültig: Der Körper hat den Ausschlag gegeben

Simon Zimmermann
Arjen Robben macht endgültig Schluss mit dem Profi-Fußball
Arjen Robben macht endgültig Schluss mit dem Profi-Fußball / BSR Agency/Getty Images
facebooktwitterreddit

Arjen Robben hängt die Profi-Schuhe endgültig an den Nagel. Der 37-jährige Niederländer hat am Donnerstagnachmittag sein Karriereende offiziell bekannt gegeben.


Mit Oranje wurde Robben 2010 Vize-Weltmeister, mit dem FC Bayern gewann er 2013 das Triple. Zwei englische Meisterschaften und die Titel in Spanien und den Niederlanden zählen ebenfalls zu seiner großen Titelsammlung. Insgesamt waren es 32 Trophäen, die Robben in seiner großen Karriere gewinnen konnte.

Zusammen mit Franck Ribery prägte er dabei eine Dekade lang das Offensivspiel des FC Bayern (2009-2019). 309 Pflichtspieleinsätze absolvierte Robben insgesamt für den deutschen Rekordmeister (144 Tore, 101 Vorlagen). Weltberühmt wurde der Rechtsaußen vor allem mit seinem Dribbling von der rechten Seite nach innen auf seinen starken linken Fuß. Mit dem "Robben-Move" erzielte er zahlreiche Treffer - verhindern konnten ihn die Verteidiger höchst selten, obwohl man eigentlich wusste, was kommt.


Die Karriere von Arjen Robben:

  • FC Groningen (Jugend bis 2002) - Spiele: 59 - Tore: 12 (insgesamt)
  • PSV Eindhoven (2002-2004) - Spiele: 75 - Tore: 21
  • Chelsea (2004-2007) - Spiele: 106 - Tore: 19
  • Real Madrid (2007-2009) - Spiele: 65 - Tore: 13
  • FC Bayern (2009-2019) - Spiele: 309 - Tore: 144
  • FC Groningen (2020/21)
  • A-Länderspiele für die Niederlande: 96 (Tore: 37)

Nach seinem Abschied aus München war Robben im Sommer vergangenen Jahres noch einmal zu seinem Jugendklub FC Groningen zurückgekehrt. Doch auch dort wurde er immer wieder von Verletzungen gestoppt. Am Ende hat sein geschundener Körper nach 22 Profi-Jahren den Ausschlag für das Karriereende gegeben haben.

"Es war eine schwierige Entscheidung. Ich möchte mich bei allen für die herzerwärmende Unterstützung bedanken", teilte Robben in einem Statement mit.

"Für mich war es wichtig, die Fitness, die ich in den letzten Monaten aufgebaut hatte, zu halten und nicht zu weit zurückzufallen. So konnte ich gleichzeitig erfahren, ob es sich körperlich gut anfühlt und ob es realistisch ist, noch ein Jahr weiterzumachen. Nur der Körper gab mir nicht das gute Gefühl und das Vertrauen, das ich brauchte. Also habe ich beschlossen, meine Karriere zu beenden", so Robben weiter.

Auf der Klubseite äußerte sich Robben noch einmal zu seinem Entschluss: "Vor einem Jahr habe ich mein Comeback als Spieler des FC Groningen angekündigt. Ich habe mich mit großer Energie und Enthusiasmus auf dieses Abenteuer eingelassen. Rückblickend auf die vergangene Saison muss ich ehrlich sagen, dass die Anzahl der Spielminuten enttäuschend war. Nach dem letzten Spiel sagte ich, ich würde mir die Zeit nehmen, um eine fundierte Entscheidung über die Zukunft zu treffen. Das war sehr schwierig, denn der Verstand und die Emotion standen in direktem Gegensatz. Das Fußballherz wollte weitermachen, vor allem mit dem ultimativen Ziel einer vollen Euroborg in Aussicht. Aber die Entscheidung, aufzuhören, ist fair und realistisch. Deshalb bin ich ab heute kein Spieler mehr, sondern Unterstützer unseres FC. Ich möchte allen Fußballfans und -begeisterten für die herzliche Unterstützung und die süßen Nachrichten danken, die ich im letzten Jahr erhalten habe. Das war wunderbar und herzerwärmend. Ich wünsche allen und allen eine tolle Fußballsaison in vollen Stadien, aber vor allem Gesundheit."

Am Ende bleibt zu sagen: Danke Arjen, für die vielen tollen Fußball-Momente, die du uns beschert hast!

facebooktwitterreddit