Antonio Rüdiger vor Leihe zum AC Milan

Simon Zimmermann
Antonio Rüdiger steht vor einem Leih-Wechsel in die Serie A
Antonio Rüdiger steht vor einem Leih-Wechsel in die Serie A / Matthias Hangst/Getty Images
facebooktwitterreddit

Exklusiv - Antonio Rüdiger steht am Deadline Day vor einem Leih-Wechsel in die Serie A. Chelsea befindet sich in fortgeschrittenen Gesprächen mit dem AC Mailand. Die Rossoneri wollen den 31-fachen deutschen Nationalspieler für ein Jahr ausleihen.

Unter Blues-Coach Frank Lampard hat Rüdiger spätestens nach der Ankunft von Thiago Silva keine großen Aussichten mehr. Seit einigen Tagen steht deshalb ein vorzeitiger Abschied im Raum. Anvisiert wird eine Leihe des Innenverteidigers. Bislang beharrte Chelsea allerdings darauf, dass Rüdiger seinen bis 2022 laufenden Vertrag zuvor um ein Jahr verlängert, um seinen Verkaufswert nach der Leihe nicht zu mindern.

Umdenken bei Chelsea: Rüdiger-Leihe ohne Vertragsverlängerung

Rüdiger hatte dies aber abgelehnt, weshalb die Blues Angebote von Barça und PSG blockten. Am letzten Tag des Sommer-Transferfensters, scheinen die Katalanen aus dem Rennen zu sein, in Paris hofft man dagegen weiterhin auf eine Rüdiger-Leihe, auch Tottenham befindet sich noch unter den Interessenten. Die besten Karten hat aber der AC Milan. Wie eine Quelle 90min verraten hat, denkt Chelsea um und ist nun doch bereit, Rüdiger ohne neuen Vertrag leihweise ziehen zu lassen. Mit Mailand ist Chelsea in fortgeschrittenen Gesprächen, ein Deal steht kurz bevor!

Sollte der Leih-Wechsel zu den Rossoneri klappen, kommt Rüdiger zum aktuellen Tabellenzweiten der Serie A. Das Team um Zlatan Ibrahimovic hat alle drei Partien zum Liga-Start gewonnen, in der Europa League hat man sich nach einem dramatischen Elfmeterschießen für die Gruppenphase qualifiziert. Nach der Länderspielpause wartet das Mailänder Derby gegen Inter (17.10.). Gut möglich, dass Rüdiger dann auf dem Rasen des Giuseppe Meazza steht!

facebooktwitterreddit