premier league

Chelsea-Wechsel vom Tisch: Everton will Anthony Gordon diesen Sommer nicht abgeben

Simon Zimmermann
Anthony Gordon soll bei Everton bleiben
Anthony Gordon soll bei Everton bleiben / George Wood/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der Transfer von Anthony Gordon zum FC Chelsea ist wohl endgültig geplatzt. Der FC Everton teilte den Blues nach 90min-Infos mit, dass der englische U21-Nationalspieler in diesem Sommer nicht zum Verkauf steht.


Bis zuletzt hatte Chelsea auf einen Deal für den Flügelstürmer gehofft, der beim Team von Trainer Frank Lampard noch bis 2025 unter Vertrag steht. Bis zu 72 Millionen Euro Ablöse (inklusive Boni) sei Chelsea bereit gewesen, für den 21-Jährigen zu bezahlen.

Lampard soll allerdings mit aller Macht versucht haben, einen Wechsel zu verhindern. Zu wichtig ist Gordon für die Toffees. Quellen haben 90min nun bestätigt, dass die Everton-Verantwortlichen dem Wunsch ihres Trainers entsprechen und Gordon nicht ziehen lassen werden.

"Anthony ist ein zu wichtiger Spieler. Er hat seinen Wert in den letzten beiden Spielen gezeigt, es ist zu spät [für einen Verkauf]. Er wird etwas Besonderes sein", erklärte Lampard zuletzt nach dem 1:1-Remis gegen Leeds United, bei dem Gordon für Everton traf.

"Das Interesse an ihm besteht, weil er ein Spitzenspieler ist und wir ihn unbedingt halten wollen. [...] Er ist ein besonderer Spieler für mich. Ich bin sehr glücklich", so Lampard weiter.

Nachdem Chelsea bei Gordon leer ausgeht, blicken die Blues auf mögliche Alternativen. Neben Pierre-Emerick Aubameyang soll es nun auch Interesse an Wilfried Zaha von Crystal Palace geben. Zudem wird Arsen Zakharyan von Dinamo Moskau mit Chelsea in Verbindung gebracht. Ein Transfer des 19-jährigen Russen könnte aber erst im Winter vollzogen werden, da die Blues anderen Transfers Priorität einräumen.


Alles zu Chelsea bei 90min:

facebooktwitterreddit