Andy Robertson stellt Premier-League-Rekord auf

Jan Kupitz
Andrew Robertson
Andrew Robertson / James Gill - Danehouse/GettyImages
facebooktwitterreddit

Historisch: Andy Robertson hat bei Liverpools 3:1-Sieg gegen Aston Villa den Premier-League-Rekord für die meisten Assists eines Verteidigers aufgestellt.


Der offensivstarke Linksverteidiger bereitete den ersten Treffer der Reds im Villa Park durch Mohamed Salah vor, indem er den Ball nach einem genialen Zuspiel von Trent Alexander-Arnold butterweich querlegte, so dass der Ägypter nur noch einschieben musste.

Dieser Pass auf Salah war Robertsons 54. Assist in der Premier League, womit er den ehemaligen Everton-Verteidiger Leighton Baines, der mit 53 Treffern nun auf Platz zwei liegt, überholen konnte. Robertson hat diese Leistung in fast der Hälfte der Spiele von Baines erreicht, muss sich aber im Kampf um den Spitzenplatz mit einem aktuellen Teamkollegen auseinandersetzen.

Alexander-Arnold, der noch ein paar Jahre jünger als Robertson ist, liegt mit 45 Assists in der Premier League auf Platz drei der ewigen Bestenliste.

Die beiden LFC-Stars haben schon früher über ihre Rivalität in der Assist-Tabelle gesprochen, wobei Robertson angedeutet hat, dass sie sich damit gegenseitig anspornen.

"Wir beide nutzen diesen Wettbewerb, um das Beste aus dem anderen herauszuholen", sagte Robertson im Jahr 2020. "Es wird natürlich schwer sein, diese Zahlen fortzusetzen, aber das ist unser Ziel und hoffentlich können wir das erreichen."

Robertson fügte Anfang dieses Jahres hinzu: "Wir haben einen freundschaftlichen Wettbewerb, aber wenn wir beide unseren Beitrag leisten und der Mannschaft helfen, Spiele zu gewinnen, dann ist das das Wichtigste."

Der Sieg gegen Villa am Montag hat Liverpool geholfen, den Rückstand auf die Champions-League-Plätze zu verkürzen, nachdem die Mannschaft in der ersten Saisonhälfte phasenweise unter einer schlechten Form gelitten hatte.


Alles zum FC Liverpool bei 90min:

facebooktwitterreddit