Allofs-Zukunft bei Fortuna Düsseldorf geklärt

Daniel Holfelder
Klaus Allofs
Klaus Allofs / Martin Rose/GettyImages
facebooktwitterreddit

Fortuna Düsseldorf hat den Vertrag mit Sportvorstand Klaus Allofs um drei Jahre bis Juni 2026 verlängert. Das gab der Klub am Freitag bekannt.


"Klaus Allofs ist eine der größten Persönlichkeiten unserer Vereinsgeschichte und durch seine Kompetenz, Erfahrung und als Mensch ein großer Gewinn für unseren Vorstand und den ganzen Verein", erklärte Aufsichtsratschef Björn Borgerding. "Die Vorstandszusammensetzung mit Klaus Allofs, Alexander Jobst und Arnd Hovemann, inklusive der klaren Struktur und Ressortaufteilung, ist im ersten Jahr sehr gut angelaufen."

Allofs, der in Düsseldorf geboren wurde und bereits zu seiner aktiven Zeit für die Fortuna gespielt hat, ist seit 2020 als Vorstandsmitglied beim Zweitligisten tätig. Im Februar 2022 erhielt er die Verantwortung für die Ressorts Sport und Kommunikation.

"Ich freue mich, gemeinsam mit meinen Vorstandskollegen auch in den nächsten Jahren die sportliche und wirtschaftliche Weiterentwicklung der Fortuna mitgestalten zu können", kommentierte der 66-Jährige seine Vertragsverlängerung. "Mein Dank gilt dem Aufsichtsrat für das Vertrauen und die angenehmen und zielführenden Gespräche."

Vor seinem Engagement in Düsseldorf war der Europameister von 1980 als Sportvorstand und Geschäftsführer bei Werder Bremen (1999-2012) und beim VfL Wolfsburg (2012-2016) tätig.


Alles zu Düsseldorf bei 90min:

facebooktwitterreddit