FC Schalke 04

Nübel betet für Schalke-Aufstieg und lässt Rückkehr offen

Jan Kupitz
Alexander Nübel
Alexander Nübel / ANP/GettyImages
facebooktwitterreddit

Alexander Nübel verfolgt den FC Schalke auch nach seinem Abschied und wünscht ihm nur das Beste. Zudem will er eine Rückkehr zu S04 nicht ausschließen.


Lange Zeit war es eine echte Liebesbeziehung zwischen Nübel und dem FC Schalke, die jedoch einen erheblichen Knacks bekam, als der Torhüter sich 2020 entschieden hatte, seinen Vertrag auslaufen zu lassen und ablösefrei zum FC Bayern zu wechseln. Zuvor hatte Königsblau unter anderem versucht, Nübel mit der Kapitänsbinde für einen Verbleib zu ködern - ohne Erfolg.

Beim Abschied sah sich Nübel heftiger Kritik der Schalke-Anhänger ausgesetzt, die vom ablösefreien Wechsels ihres einstigen Hoffnungsträgers bitterböse enttäuscht waren. Insofern ist es durchaus überraschend, welch innige Worte der Torhüter heute über den Verein zu berichten hat.

"Ich liebe den Verein und es war eine super Zeit dort. Der Abgang war ein bisschen schwierig und unschön, aber die positiven Emotionen und Erinnerungen bleiben bestehen. Ich hoffe und bete, dass sie jetzt aufsteigen", teilte der 25-Jährige in einer Medienrunde von DAZN mit.

"Die fünf Jahre waren sehr, sehr prägend für mich", betonte der Torhüter, der zudem verriet, dass er noch immer Kontakt zu S04 habe. "Ich habe viele Leute, gute Bekannte und Freunde dort kennengelernt. Deswegen fiebere ich da immer noch stark mit. Ich drücke jeden Spieltag die Daumen und hoffe, dass sie am Wochenende den Aufstieg klarmachen werden."

Auch eine Rückkehr zu S04 wollte Nübel, der noch bis 2023 vom FC Bayern an die AS Monaco verliehen ist, nicht ausschließen. "In den nächsten ein, zwei Jahren eher nicht. Aber was zum Ende meiner Karriere oder in den nächsten drei, vier Jahren passiert, weiß ich nicht", ließ er sich die Option offen.

Ob die Schalke-Fans eine Rückkehr des Keepers begrüßen würden? Zweifel sind angebracht...

A propos Zweifel: Die gibt es auch bezüglich Nübels Zukunft beim FC Bayern. Der gebürtige Paderborner machte erneut klar, dass er München 2023 verlassen werde, sollte Manuel Neuer seinen Vertrag verlängern. "Wenn Manuel noch da ist, wird das nichts mehr, glaube ich. Wenn er noch da ist, macht es keinen Sinn, dass ich zurückkomme", so Nübel. In diesem Fall müsse er mit den Bayern sprechen, "wie wir da die beste Lösung finden".


Alles zu S04 bei 90min:

facebooktwitterreddit